Nostradamus 2009 – kein Ende des Dimdeschwurbels

16 03 2009

Fast schon eine Art lästige Pflichtlektüre ist das jährliche Nostradamus-Taschenbüchlein von Manfred Dimde,  das auf dem Umschlag für 2009 – wie in den Vorjahren auch – „Die aktuellen Prophezeiungen“ sowie einen „Schlüssel zur Zukunft“ verspricht. Zur Abwechslung war auf dem Cover noch „Beginn der Weltschicksalsjahre“ zu lesen – in den Vorjahren wollte an gleicher Stelle noch der Satz „Neues von Nostradamus“ sugerrieren, Herr Dimde hätte Neuigkeiten zu berichten.

Aber der Reihe nach. Zu Beginn betreibt Dimde, etwas Selbstbeweihräucherung und schreibt dass er bereits 1982 besonders dramatische Zeiten für die Jahre 2011 bis 2014 dräuen sah – und verschweigt diskret all seine Nonsensprognosen aus früheren Büchern. Sollte nicht schon 2002 Stuttgart im atomaren Feuer verglüht sein?

Danach (Seite 11) phantasiert Dimde unter der Überschrift „Seherinstumente“ über Kristallkugeln und den Gral bevor er ab Seite 17 versucht die Astrologie „einmal anders“ zu erklären. Wie letzterer Artikel den Dreh von Barcodes zur Astrologie mittel des Bildes eines Zebras findet ist schon bemerkenswert lächerlich: Er blendet das schwarz-weiß gestreifte Zebra vor den schwarz-weiß gestreiften Barcode und „erklärt“, dass „immer wenn im Vergleich zwischen Barcode und Zebra eine Übereinstimmung hinsichtlich eines Balkens besteht, wird beim Träger des Musters, wie man so schön sagt, etwas ausgelöst„. Zur Verfeinerung fügt Dimde noch hinzu, dass der Barcode in Bewegung ist und merkt an, dass „sowohl schwarze als auch weiße Balken Einfluß auf das Zebra haben„.  Bin mal gespant, ob diese Barcodeanalogie in der Zukunft auch mal von echten Astrologen verwendet wird …

Es folgen 50 Seiten, auf denen Dimde Fundsachen aus dem Internet und diversen Nachrichtenmagazinen mit kleinen Kommentierungen präsentiert.  Warum er dies tut bleibt unklar, denn eine Beziehung zu seinen „Deutungen“ der Vorjahre fehlt völlig. Den Leser fordert er auf, die Nachrichten selbst in die alten Jahrbücher von 2006 und 2007 einzutragen – eine ziemlich blöde Aufforderung, da die Texte vom 12. April 2007 bis zum 22. April 2008 datiert sind. Ich vermute, dass hier schlicht und einfach ein Kopierfehler vorlag, denn die Seiten 21 und 22 von Nostradamus 2009 sind mit den Seiten 13 und 14 von Nostradamus 2008 absolut identisch. Inhaltlich ist vielleicht der Kommentar auf Seite 59 zum 27.12.2007 interessant: Da er schon im Buch Nostradmus 2004 von einer Frau als „Drahtzieherin“ künftigen Unheils schwadronierte konnte er zu diesem Datum mit einem fett gedruckten „Sie war es nicht!“ die ermorderte ehemalige pakistanische Premierministerin Benazir Bhutto ausschliessen. Ich hatte ja schon vor Jahren eher eine Angela oder eine Hillary vermutet …

Ab Seite 73 kommt dann endlich die Nostradamus-Prophezeiung für 2009 – bzw. das übliche Geraune, aus dem sich beim besten Willen kein Sinn erschliessen lässt. Es beginnt schon damit, dass er die Standardübersetzung schlicht ignoriert und schon bei seiner eigenen Übersetzung alles Mögliche hineinfantasiert. Danach kommt sein eigenes „Inflationsverfahren“, denn jede hingeraunte Nostradamuszeile bläst er zu einem neuen, noch unverständlicheren Vierzeiler auf, in den er dann – wie üblich – allerlei Katastrophen hineinphantasieren kann. Es geht – GÄÄÄÄHN – mal wieder um den dritten Weltkrieg (von dem 1oo Staaten betroffen sein werden), um irgendjemanden der aus Kastillien stammt, um eine Art Giftattacke, die den Boden 14 Jahre lang vergiftet und um den 8. Dezember 2009, an dem irgendetwas passieren oder vorbereitet werden soll.

Schwupps ist Seite 109 erreicht und schon geht’s ins Kalendarium. Pro Woche gibt es eine Doppelseite wobei rechts nur ein Horoskopbild und leere Zeilen zum Selbereintragen von Ereignissen zu finden sind. Links gibt es für jeden Tag ein „Astrothema“ und „Besonderheiten und allgemeine Tendenzen in dieser Woche“ (gegliedert nach Welt, Deutschland und Privat). Das Astrothema ist ein belangloser Nonsenssatz (heute z.B. „Auf einem Fischmarkt wird ein Wal versteigert„, morgen: „Freunde, die schunkeln„, gestern „Der linke Arm tut weh“) und man soll aus diesem Quatsch seine eigenen Prognosen herauslesen. Unter Besonderheiten wird nebulös und sinnfrei geschwurbelt – für  diese Woche im Angebot:

Unerfahrene und einfältige, aber dafür umso selbstbewusstere Politiker beginnen der Welt ihren Willen aufzuzwingen. (Welt)

Erfolge in der Forschung werden von Politikern übersehen. Dadurch kann das Fundament für die Lösung eines Problems der Zeit noch nicht gelegt werden. (Deutschland)

Diese Woche (12.-18.3.) bietet übrigens sogar eine der ganz wenigen, fast schon genial exakten Prognosen:

In der Landwirtschaft wird im Zusammenhang mit Futtermitteln ein ungewöhnlicher Skandal enthüllt. (Deutschland)

Über den Rest kann man eigentlich nur schweigen- wäre da nicht ganz am Ende des Buches (Seite 245) ein absolutes Highlight zu finden: Nach mehreren Seiten „Nostradamus und unsere Zukunft im WELTRAUM“ erklärt Dimde, mit welchen Begriffen Nostradamus moderne Technik beschrieben hat:

  • Die Lichter               Künstliche Sonnen im Erdorbit
  • Der Kopf                   Im Weltraum kreisende Computeranlagen
  • Der Spieß                  Ein besonderer Typ Raumschiff
  • Neue Himmel         Veränderte Planetenbahnen unseres Systems
  • Der Stein                   Gerät mit einer bestimmten Funktion

Da fehlt nur noch eine kurze Definition:

  • Der Papiermüll           Buch des Nostradamusdeuters Dimde
Advertisements

Aktionen

Information

10 responses

20 03 2009
Udo

Jo, der Unsinn mit den hanebüchenen Prophezeiungen des „Michel de Nostredam“ – in Fachkreisen auch „Nostradamus“ genannt, kommt ja regelmäßig und immer wieder ans Tageslicht. Der ganze „prophezeite“ Unfug dieses mit vermeintlich „astrologischem Geheimwissen“ ausgestatteten Herrn ist nicht aus der Welt zu schaffen und wird regelmäßig aus der verstaubten Mottenkiste hervorgekramt.
Und immer wieder die alte Leier mit den angeblich versteckten Codes in den vielen zusammengereimten“Vierzeilern“…es soll es ja auch einen geben, in dem das angebliche Weltende „3797“ stattfinden soll !?…Na, dann sag ich doch mal dankeschön, denn das werde ich zumindest wohl nicht mehr erleben dürfen. 🙂

Aber ich „prophezeie“ auch mal – natürlich wissenschaftlich nicht überprüfbar – vor mich hin und tue dazu folgenden zusammengereimten Vierzeiler für die Nachwelt verkünden:

„Liebe Leut´ihr werdet wohl sehen,
die Welt wird sich nach 3797 auch noch drehen,
jedoch in neuem tollen Gewande,
bezeichnet als Schlaraffenlande.“

Herrje, ich darf nicht zu früh frohlocken, denn aus „hellerleuchteten esoterischen Schwurbelfachkreisen“ soll uns Ungläubigen ja angeblich der Weltenuntergang bereits am 21.12.2012 durch den Besuch des nichtexistenten Pseudoplaneten „Nibiru“ bevorstehen…oje,oje 😦

21 03 2009
wahrsagercheck

@Udo
Dein Verslein ist viel zu klar formuliert und dazu noch viel zu positiv. So wird das nix mit der Karriere als Nostradamus des 3. Jahrtausends. Da muss viel mehr Geraune rein – vielleicht so:

Die Menschen werden weiter gedreht
3797 knallt’s an Silvester noch spät
Runde Bäuche verdrängen die Not
Wer früher gestorben bliebt er weiter tot?

Da könnten Nostradamusdeuter ganz leicht Manipulationen an Menschen, ein Bombenattentat an einem Herrn Silvester (z.B. am 3.7.2097), weltweite Fettleibigkeit und die Wiederkehr eines Totgeglaubten hineinfaseln.
Und wegen der 2012-Prophezeiungen freue ich mich schon heute auf die Ausreden wenn Nibiru wieder nicht erschienen und der Polsprung ausgefallen ist.

21 03 2009
Udo

@ wahrsager,

das mit der zu klaren und viel zu positiven Formulierung meines für die Nachwelt verkündeten „Vierzeilers“…ja, wenn ich mir diesen so erneut anschaue…, da hast du eigentlich recht.

Für eine etwaige Karriere als vermeintlich neuer „Nostradamus des 3. Jahrtausends“ wird es sicherlich nicht reichen, aber dessen war ich mir als „Ungläubiger“ bereits vorher bewusst, denn um sich mit einem solchen Titel als „neuer Verkünder des haarsträubenden Unfugs“ schmücken zu können, muss man doch wohl zunächst gaaaaanz hellstrahlend erleuchtet werden, oder?

Ja, und mit deinem gereimten „Vierzeilerlein“ hast du sicher mehr Chancen, dass dieser für eventuelle zukünftige Nostradamusverdeutungen genutzt (missbraucht?) werden könnte…nur das mit der „Wiederkehr eines Totgeglaubten“ dürfte die Esos glaub´ ich nicht mehr so reizen, denn es gibt ja jetzt schon genug der „erleuchteten“ Sorte, die angeblich Tote anrufen und/oder mit diesen in Kontakt treten können…Pfff.

Auf die Ausreden der ganzen „Unfug-Prophezeier(innen)“ nach dem 21.12.2012 dürfen wohl alle Kritiker und Skeptiker sehr gespannt sein…ich glaube, wenn man sich schon heute mal so manche abstrusen und hanebüchenen Ausflüchte dieser „Weltuntergangsverkünder“ vorstellen will, wird es wohl wieder auch einiges zu lachen geben!?…so beschämend und traurig deren heutiges Geschwafel ist; aber warten wir es mal ab.

3 06 2009
Saskya Schmidt

Woher weis ich eigendlich das der 3. Weltkrieg der für das Jahr 2011 vorhergesagt wurde stimmt? Nostradamus hat das ja wohl vorausgesehen aber stimmt es wiklich wer sagt mir ob das was er Vorhersagt nicht ein Schwindel ist?
Er hatte zwar recht gehabt das es den 1.und 2. Weltkrig geben wird aber ich möchte nun einmal wissen ob das auch dann wenn das stimmt in Deutschland sein wird und was es für mittel gibt. Auserdem wird beschrieben das am 8.Dezember 2009 bald gar nichts mehr geht,wenn wir nichts ändern würden.

3 06 2009
wahrsagercheck

@Saskya
Er wird ebenso wenig stimmen wie die anderen Prognosen, die irgendwelche Leute aus den NOstradamusversen herauszulesen können glauben. Dimde hatte für 2002 vorausgesagt, dass „Stuttgart im atomaren Feuer verbrennen“ würde – auch aus den Nostradamusversen …
… und Nostradamus hat weder den 1. noch den 2. Weltkrieg vorausgesagt, den haben lediglich die Nostradamusdeuter in die Verse hineininterpretiert (natürlich hinterher). Wenn dann aus den Versen die Zukunft vorausgesagt wird ist’s immergrottenfalsch. Also keine Angst, auch diess Mal wird Dimde wieder daneben liegen.
Ich hatte da vor Jahren schon ‚mal einen kleinen Text zu den Nostradamusschwaflern geschrieben:
http://alt.wahrsagercheck.de/Aktuelles/Texte/Nostradamus/nostradamus.html

24 10 2009
klaus

der sogennante antichrist ist jemand den niemand dafür hält, es ist barack obama, er entfesselt den 3. weltkrieg, niemand wird damit rechnen, mich hält man genau so verrückt wie nostradamus, jedoch sehe ich seit frühester kindheit dinge der zukunft vorraus, ich behalte dieses jedoch für mich, das ende lässt sich leider nicht mehr aufhalten, da mir niemand glauben würde, tja, wer würde schon jemand wie obama verdächtigen, und ich bin ja nur ein dummer spinner, wie mir schon oft gesagt wurde, ich bin es leid verlacht zu werden, weil ihr dem schönen glanz dessen erlegen seit, der euch vernichten wird, 2012 ist der beginn, dessen was eure welt zerstören wird, nicht binladen ist es den ihr fürchten solltet, er ist nur ein weiterer fehlgeleiteter gläubiger, jedoch werdet ihr alle zum schutz vor terrorism ein zeichen tragen müßen, ein zeichen das offiziell als identifikationsmittel benutzt werden wird, ohne dieses bekommt ihr kein benzin, keine versicherung, keine med. behandlung, ohne dieses zeichen gehört ihr nicht der gesellschaft an, kommt euch das mit dem zeichen nicht bekannt vor? wacht endlich auf, eure totale vernichtung ist so nahe wie nie zuvor, ich könnte viele weitere dinge erläutern, jedoch bin ich es leid als spinner abgetan zu werden, statt dessen lehne ich mich zurück und beobachte wie ein stein nach dem anderen aufgebaut wird, ich wünschte bei Gott, ich hätte nicht diese fähigkeit des sehens, es ist die hölle zu wissen was kommt, und niemand glaubt einem, beobachtet obama, seht hinter das was seine worte und taten vorgeben, verleiht keine friedenspreise und vorschusslorbeeren für worte, worte wurden schon oft genug zum schwert, denkt nach, ich weis ich bin nur ein spinner und wichtigmacher, doch um himmels willen glaubt wenigstens einem leidensgenossen von mir, nostradamus, sonst beginnt 20012 eine kettenreaktion die die hölle auf erden schaffen wird, so und jetzt könnt ihr wie gewohnt eure witze reissen, jedoch wird euch bald das lachen vergehen, wenn ihr erkennt das ich recht hatte, doch dann ist es zu spät

25 10 2009
wahrsagercheck

@Klaus

sonst beginnt 20012 eine kettenreaktion die die hölle auf erden schaffen

Danke! Dann haben wir ja noch ein wenig Zeit …

10 04 2012
Bernhard

So viel Unsinn wie in diesem Blog habe cihg noch nirgends gelesen.

Wer woche für Woche die Dimde-Intepretationen des Nostradamus gelesen hat wie ich wird aus dem Staunen nicht heraus kommmen:

DIe Fikushima-Katastrophe als Natureinigenis der Ionischgen Küchee mit der Anmerlung „die Techniker sind ratlos“ war ebenso in der richtigen Wpche vorhergesagt worden wie der Arabische Frühlingf, die ersten Unruhen in Griechenland und der Überfall auf Libyen (Dimde: Es wird etwas vorgeschoben, aber es geht um die Bodschätze. Und wer „ein Führender der Finanzwirtschsaft der zurücktreten wird“ war das weiß auch jeder – und seon Rücktritt wurde ebenfalls in der richtigen Woche vorhgergesagt. Zugegeben – nur ein Teil der Vorhersagen ist auch eingetroffen. Aber dass die tatsächlich eingetroffenen Ereignisse tatsächich in der von Dimde monatelang vorhergesagten Woche eingetroffen sind, das sollte wohl auch dem heftigsten Nostradamus-Kritriker zu denken geben.

Ich forder hiermit alle Nostradamus-Kritiker auf mir auch nur eine einzige naschvollziehbare Erklärung dafür zu geben dass die ohen vcn mir erwähnten Ereignissee nicht nur eingetroffen, sondern soger in der vorhergesagten Woche eingetroffen sind und dabei sogar wörtlich so kommentiertr worden sind wie es dann die Medien weltweit geschrieben haben, also z.B. bei Fikushima „Die Techniker sind ratlos“..

10 04 2012
wahrsagercheck

@Bernhard
Danke für ihren Kommentar.
Wenn Sie an diesen Schwachsinn glauben wollen, dann ist Ihnen das unbenommen.
Ich habe die Bücher von Herrn Dimde ebenfalls zu Hause (im Antiquariat kriege ich sie wenige Monate nach dem Erscheinen für einen knappen Euro), und ich deute seine Texte anders als sie. In der Regel sind seine Sätze so formuliert, dass sie fast auf jede Woche des Jahres passen. Ratlose Techniker erlebe ich zum Beispiel je de Woche …

6 10 2013
Claudia

Herr Dimde sagt von sich selber, dass niemand ihm etwas vormachen könne, mit anderen Worten, er hält sich vor unfehlbar. Er ist mehr als der Papst, er ist Gott – für alle, die es noch nicht wissen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: