Lottogewinn, Blitzschlag und Wahrscheinlichkeiten: Frau Treppner verrechnet sich wieder

6 08 2010

Dass es Astrologen immer mal wieder mit Lottoprognosen irgend welcher Art probieren ist nichts Neues. Vollmundige Versprechungen sind dabei an der Tagesordnung und auch Iris Treppner – bekannt für falsche Prognosen (hier, da oder dort erwähnt) und schamlose Übertreibungen bei der Bewertung ihrer „Trefferquoten“ zum DAX oder zum Goldkurs – macht da keine Ausnahme.

Schon die Überschrift auf ihrer Lottoseite ist eine Frechheit:

Lottogewinn? Jetzt ganz sicher!

Ach nee, nicht schon wieder! Auch die „Methode“ ist nicht neu. Denn sie weiß natürlich, dass die Voraussage von Lottozahlen gar nicht funktioniert …

Nein, ich kann Ihnen nicht die richtigen Zahlen im Vorwege nennen,

… behauptet aber folgendes zu können:

aber ich kann Ihnen sagen, wann es sich für Sie lohnt Lotto zu spielen.

Nein, Frau Treppner! Das kann schlicht und einfach nicht funktionieren. Dies zu widerlegen, dazu genügt ein einfaches Gedankenexperiment: Nehmen wir einfach an, dass ab der nächsten Ziehung nur noch diejenigen Leute Lotto spielen, für die es sich nach dieser Analyse auch tatsächlich zu spielen lohnt – würde dann der deutsche Lottoblock mehr Geld an die Mitspieler ausschüttet als er an Spielbeiträgen einnimmt?

OK, dass Rechnen nicht die Stärke von Frau Treppner ist hat sie ja bereits gezeigt – und ein Wort wie „statistisch“ sollte sie am besten gar nicht verwenden, denn dann wird’s  vollkommen falsch:

Statistisch betrachtet werden wir nämlich eher sechsmal vom Blitz getroffen, denn einmal im Lotto zu gewinnen.

Was für ein Unsinn –  obwohl der Grund dafür für Laien nicht ganz so einfach zu verstehen ist. Aber wer das Wort „statistisch“ verwendet sollte schon ein wenig über Wahrscheinlichkeiten Bescheid wissen …

Die Wahrscheinlichkeit innerhalb eines Jahres ein einziges Mal vom Blitz getroffen zu werden wird hier auf ca. 1:20 Millionen geschätzt (es gibt auch andere Schätzungen), die eines Lottohauptgewinns (6er mit Superzahl) kann man pro abgegebenen Tipp berechnen und sie beträgt ungefähr 1:140 Millionen. Man wird also mit einer ca. 6 mal höheren Wahrscheinlichkeit innerhalb eines Jahres vom Blitz getroffen, als dass man mit irgendeinem einzelnen Lottotipp den Supergewinn holt. Schon dieser Vergleich ist wenig sinnvoll (welcher Lottospieler gibt schon ein Mal im Jahr einen einzigen Tipp ab?). Nun aber zum Blitz: Schon die Wahrscheinlichkeit das 2. Mal (innerhalb eines Jahres) vom Blitz getroffen zu werden setzt voraus, dass man zunächst ein erstes Mal (mit der oben angegebenen Wahrscheinlichkeit) getroffen wurde – es handelt sich also um eine bedingte Wahrscheinlichkeit. Da die beiden Blitzschlagereignisse unabhängig sind, muss man die entsprechenden Wahrscheinlichkeiten multiplizieren … … und erhält so schon für den 2. Blitzschlag eine Wahrscheinlichkeit von 1:400 Billionen. Beim 6. Blitztreffer (binnen eines Jahres) wäre man nicht nur ein sensationeller Pechvogel, sondern hätte auch die Ehre, dass einem ein Ereignis zugestoßen wäre, dessen Wahrscheinlichkeit bei 1:64 Septillionen (nach der „Langen Leiter“) oder 1: (64*10⁴²) liegt. Wäre das die Gewinnwahrscheinlichkeit beim Lotto, dann hätten wir in Deutschland seit der ersten Ziehung im Oktober 1955 mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit noch keinen einzigen Hauptgewinner zu verzeichnen. Dies entspräche nämlich in etwa einem Lottospiel bei dem man 6 aus 60 Millionen (ohne Superzahl) bzw. 6 aus 41 Millionen (mit Superzahl) tippen müsste.

Aber der Frau geht es ja wohl eher um andere Zahlen: 50 Euro kostet die völlig nutzlose Voraussage von vermeintlich lohnenden Zeiträumen zur Abgabe eines Tippscheins … … natürlich nur gegen Vorkasse und – selbstverständlich – ohne jede Garantie.


Aktionen

Information

18 responses

6 08 2010
Tweets that mention Lottogewinn, Blitzschlag und Wahrscheinlichkeiten: Frau Treppner verrechnet sich wieder « Wahrsagerchecks Blog -- Topsy.com

[…] This post was mentioned on Twitter by Christian Specht, Wahrsagercheck. Wahrsagercheck said: Lottogewinn, Blitzschlag und Wahrscheinlichkeiten: Frau Treppner verrechnet sich wieder: http://wp.me/pm1tB-Df […]

6 08 2010
» Na, Geldmangel? Bei irgendwelchen ganz großen A … Nachtwächter-Blah

[…] ganz großen Astrolüginnen kann man für lächerliche fuffzig Euro erfahren, ob es sich astrologisch lohnt, Lotto zu spielen. Für die Astrolügin, die so etwas anbietet, lohnt es sich offenbar viel mehr, wenn man […]

7 08 2010
Manuel Wolff

Die Aussage der Frau kann dennoch korrekt sein. Sie will einem sagen, wann es sich für einen lohnt, Lotto zu spielen. Das kann ich auch: Nie.

7 08 2010
wahrsagercheck

@Manuel
… aber bei dir ist der gute Rat gratis!

8 08 2010
Manuel Wolff

Stimmt. Irgendwas mache ich falsch…

12 08 2010
JS

Naja, ganz so unabhängig sind die Wahrscheinlichkeiten bei Blitzeinschlägen wohl nicht. Der Blitz schlägt schon hin und wieder gleich dreimal an der gleichen Stelle ein. Mehrfachblitze kommen relativ häufig vor. Man müsste also die Wahrscheinlichkeit für solche Erscheinungen miteinbeziehen…. Aber das spielt ja keine Rolle, Quatsch bleibt trotzdem Quatsch…

14 08 2010
Manfred

In dem Film mit dem Namen „Pi“ aus dem Jahre 1998 geht es um einen sehr intelligenten Typen der es schafft eine Regelmäßigkeit an der Börse zu erkennen, durch seine Berechnungen. Sehr zu empfehlen ist der Film!

14 08 2010
wahrsagercheck

@Manfred
In einem Film gibt’s so etwas öfter. Ein älterer Tatort drehte sich auch um einen vermeintlich genialen Mathematiker, der glaubte ein sicheres Gewinnsystem für’s Roulette gefunden zu haben … … aber wenn sich ein Mathematiker mit so etwas beschäftigt, dann kann es mit seiner Genialität nicht allzu weit her sein.
Der Film scheint ja durchaus interessant zu sein – laut Wiki soll der Hauptdarsteller allerdings auch paranoid sein.

19 08 2010
Armin

Dass diese ganzen Schwurbler den harten Weg gehen und wie die Ameisen Fuffi um Fuffi mittels selbst bezahlter Anzeigen einsammeln müssen, statt sich wenigstens mal an eine lukrative Vorhersage dranzuhängen?
Warum sind die in JEDER Ausgabe vertreten statt nur in den lukrativen … oder ist das eben immer lukrativ?
Die Sterne sollten bei Roulette statt Lotto einen positiven Erwartungswert leichter voraussagen lassen.😉

25 08 2010
Atmen Sie tief durch ® » Blog Archiv » Erwachsenwerden

[…] Freund mir aber letztens vom Lottospielen erzählte, liegt mir das Ganze schwer in der Nase. Vielleicht gewinn’ ich ja doch. Und wenn nicht, weiß ich nach dem Tippen wenigstens, dass ich jetzt endgültig erwachsen […]

27 08 2010
Paul Pawlowski

Ich kann diese „Astrologen“ nicht hören/lesen, die dieses Wissen für Wahrsagerei mißbrauchen wollen. Gottseidank haben die alle so wenig Ahung von em System, dass sie es immer wieder probieren…
Oder einfach nur abzocken.

Gruß
paul pawlowski

3 09 2010
Robin Husch

Ähm – natürlich ist der Vergleich der lustigen Frau mit den Blitzen und den Lottoscheinen unsinnig.

Dem jetzt aber eine Rechnung für „6 Blitzeinschläge IN EINEM JAHR“ entgegenzuschleudern ist doch irgendwie genau so ein Quatsch. Wo redet sie denn von „in einem Jahr“? Naheliegender wäre da eher sowas wie „im Leben“. Wer träumt nicht davon, EINMAL IM LEBEN im Lotto zu gewinnen? Demgegenüber dann 6mal im Leben vom Blitz getroffen. OK; immer noch falsch – aber die „6mal im Jahr“-Rechnung hilft halt auch nicht viel weiter…

4 09 2010
wahrsagercheck

@Robin Husch
Wieso ist das Quatsch? Die von Frau Treppner verbreitete – falsche – Rechnung macht nur mit einer solchen Zahl (für die ich eine Quelle verlinkt habe) ein ganz klein wenig Sinn – wenn man eben keine Ahnung von Statistik hat. Ich gehe davon aus, dass sie auch diese Zahl im Sinn hatte, als sie ihre unsinnige Abschätzung postete. Genauer äußert sie sich hierzu nämlich nicht …

17 12 2010
dvldi

Die Wahrscheinlichkeit in einem Jahr 6x vom Blitz getroffen zu werden ist sogar noch geringer als hier vorgerechnet! Schließlich ist für jeden „Treffer“ Voraussetzung, dass man den vorherigen auch überlebt hat und auch dafür gibt es eine bestimmte – und meines Wissens schon ziemlich geringe – Wahrscheinlichkeit.
…sollte mal jemand ausrechnen🙂

3 11 2011
blockstone

naja wer astrologen glaubt,lebt wohl ehr noch auf der scheibe (erde)….

15 10 2012
Hellseher

Mannomann, da wollte ich doch gerade mal endlich Lotto spielen…

7 03 2013
2mal

Einmal im Lotto gewinnen🙂

26 04 2013
Markus Kohler

Lotto ist einfach ein Glücksspiel und da ändert auch eine Vorhersage nichts. Das Spiel mit dem Glück ist aufregende und ein bisschen Nervenkitzel am Mittwoch oder am Samstag ist sicherlich mal ganz nett. Wer Lotto spielt, mit dem Hintergedanken, Millionär zu werden, ist ohnehin hier an der falschen Stelle.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: