Maya-Kalender endet schon diese Woche – am 28.10.2011 …

24 10 2011

… zumindest derjenige, an den sich dieser Blogger anzulehnen scheint:

Am 9. März 2011 begann die Neunte und letzte Welle des Mayakalenders. Sie dauert 234 Tage und endet am 28. Oktober 2011 gemeinsam mit allen acht vorhergehenden Wellen. Sie bildet damit den Höhepunkt und Abschluss der gesamten Zeitrechnung des Mayakalenders.

Und nun? Also doch nicht der vorweihnachtliche 21.12. im nächsten Jahr? Klar, dass dies Widerspruch hervorruft – die Astrologin Antonia Langsdorf wagt den Autor zu kritisieren, denn sie hat „das Phänomen 2012 mit den verlässlichen Vorhersagemethoden der Astrologie“ untersucht, und wenn der jetzt Recht hätte, dann wäre ihr Buch, ja ihre ganze „verlässliche Vorhersagemethode“ wohl irgendwie doch eher Mumpitz. Obwohl, wenn man eine Mumpitztheorie mit einer Mumpitzmethode zu untersuchen sucht, dann ist das Ergebnis ja von vorne herein klar …

Der Autor wagt seine abweichende Meinung zum vermeintlichen Kalenderende sogar zu begründen und verweist auf einen alten Schweden, der schon seit einiger Zeit in Texten wie diesem auf den kommenden Freitag hinweist und dies übrigens in diesem Text mit zwei Erdbebenkatastrophen  belegt:

I thus think that plate tectonics and earthquakes are a necessary side effect of the creation of resonance between the human beings and the Earth and that when a new wave starts its interior structure needs to undergo change.

Wenn irgend eine neue Welle im Kalender der Maya beginnt, dann wird irgend eine Resonanz gebildet die dann die Plattentektonik in Bewegung setzt … … und dann rumpelts in der Erde, wie damals (1755) in Lissabon und dieses Jahr in Japan. Für andere Erdbebenkatstrophen (Haiti, Tsunami in Südostasien, etc.) war der Mayakalender bzw. einer seiner „Wellenwechsel“ aber scheinbar nicht verantwortlich, denn sonst hätte der Autor das ganz bestimmt in bester Leichenfledderermanier erwähnt.

Wie sich solcher Quatsch auf Deutsch liest kann man in der Antwort des Bloggers auf Antonia Langsdorfs Kritik lesen:

Das Enddatum kann jedoch plausiblerweise nur auf einen Tag fallen, der 13 Ahau im Tzolkin entspricht. Daher scheidet der 21.12.2012 (4 Ahau) als Enddatum automatisch aus. Wenn man die „Lange Zählung“ bedenkt, dann kann man erforschen, wann diese begonnen hat. Das entspricht dem gregorianischen Datum 11.08.3115 vor Christus. Ganz genau 13 Baktuns später endet der Mayakalender, das entspricht dem 28.10.2011.

Die Plausibilität des Datums der abschließenden Neunten Welle vom 09.03.2011 bis 28.10.2011 ergab sich für mich nicht erst jetzt im August, sondern bereits am 11. März durch das Erdbeben von Fukushima. Wenn man das Erdbeben von Lissabon zu Beginn der Siebenten Welle am 01.11.1755 als Vergleich hernimmt, dann erkennt man, dass diese beiden Beben jeweils ganz zu Beginn einer ganzheitlichen Welle an genau demselben Breitengrad fast exakt am gegenüberliegenden Längengrad stattgefunden haben. Das entspricht ganz genau den gegensätzlichen Energien der Siebenten und Neunten Welle.

Ob jetzt diese Woche schon wieder die Welt irgendwie untergehen oder sich sonst etwas Revolutionäres auf irgend einer „energetischen“ oder spiritüllen Ebene tun soll, das war mir beim Überfliegen dieses Geschreibsels nicht so ganz klar. Beruhigend für die Angsthasen ist vielleicht, dass laut Frau Langsdorf die Welt jedenfalls auch am 21.12.2012 nicht untergehen wird.

Echte Informationen zum ganzen Mayakalenderhype liefern übrigens die 2012-FAQ bei Astrodicticum Simplex. Wer sich dort informiert kriegt genügend Argumente um sich gegen das ganze unsinnige Geschwurbel dauerhaft zu immunisieren.


Aktionen

Information

One response

24 10 2011
jemseneier

…für die Leute, die den Weltuntergang den von Harold Camping am Wochenende verpasst haben ergibt sich da gleich nochmal ein tolle Untergangsevent!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: