2012 – Nikki und Blair: Die Vielprognostiker

27 12 2011

Nikki Pezaro hat auch für 2012 wieder eine lange Liste (weit über 200) von Prognosen veröffentlicht, die – wie üblich – auch wieder das ein oder andere Highlight beinhalten. So heißt es in ihren „World Predictions“ für 2012 z.B.:

  • Animals and birds, wild and domestic, will attack people leading up to the end of 2012.(Nr. 7 – stammt das nicht zumindest teilweise aus einem Hitchcock-Drehbuch?)
  • Giant prehistoric Sea Monsters under the sea (Nr. 16 – um welche Monster es geht verschweigt sie allerdings, auch warum sie dies erwähnt; werden die gefunden? tauchen die auf?)
  • Planes will disappear near the Great Barrier Reef, Australia. (Nr. 59 – äh, soll sowas nicht eigentlich „üblicherweise“ im Bermuda-Dreieck passieren?)
  • The Holy Grail will be found. (Nr. 64 – Indiana Jones lässt grüssen; oder vielleicht doch eher Monty Python?)
  • A plane crashes into the White House in Washington, DC (Nr. 74 – der arme Obama ist ja auch noch von den  üblichen Anschlägen bedroht)

Dazu gibt’s natürlich die üblichen Erdbeben (1, 3, 9, 13-15, 30, 45, 71, 89, 93,94 – weitere in der Rubrik „Wild Weather Predictions“), Terroranschläge weltweit (27, 29, 33, 34, 35, 37, 39, 40,  95, 98, 101, 103, 105) und allerlei weitere Katastrophen – wobei ich bei 2 Prognosen nicht genau weiß was sie damit meint:

  • Earth will fall off its’ axis a little more. (Nr. 61 – „a little more“ als was?????)
  • A hole in the earth’s core. (Nr. 62 – Aha, und was bedeutet das????)

Auf jeden Fall klingt’s schlimm und dann sollen noch diese bösen Vulkane ausbrechen:  Vesuv (Nr. 44) und Mt. St. Helens (Nr. 46) …

Den Vesuv nennt ihr Kollege Blair Robertson zwar nicht namentlich, aber eine seiner – leider nicht nummerierten – Prognosen deutet eigentlich auch auf diesen Berg hin:

  • I predict volcanic activity in Italy – affecting the Amalfi Coast this year.

Insgesamt sind die 27 Jahresprognosen von Robertson weniger absurd als der alljährliche Pezaro-Kram. Von der Menge her wird der Mann im Laufe des Jahres allerdings noch aufholen, denn der Mann veröffentlicht jede Woche ein paar neue Mutmaßungen. Dabei traut er sich häufig sogar seine Prognosen zeitlich ein wenig einzugrenzen …

  • A member of royalty will die in a car crash within 6 months.

… und scheitert regelmäßig. Außerdem zeigt er, dass er copy & paste beherrscht, denn diese Prognose für 2012 …

  • Watch for an assassination attempt on an African leader in the next few weeks that will make headlines.

… fand sich auch (fast) wortgleich im Januar und im Mai 2011 in seinem Blog. Üblich sind bei ihm z.B.  Katastrophenprognosen (z.B. An earthquake in Turkey will make headlines within 60 days) oder sehr vage Promiprognosen (A famous author–known by virtually everyone–will pass away this month).

Dass der Mann inzwischen damit wirbt, dass er die Fukushima-Katastrophe vorausgesagt haben will, ist eine ganz andere Geschichte. Wirklich vorher verkündet hat er das Ganze meines Wissens nämlich nicht, zumindest nicht in seinem Blog. Allerdings hatte er am Tag des Erdbebens einen Auftritt in Kanada und hatte vorab einen versiegelten Umschlag dorthin geschickt. Beim Öffnen seines Briefes durfte Robertson natürlich helfen und – welch ein Wunder – es fanden sich aktuelle Schlagzeilen in dem versiegelten Umschlag, offensichtlich auch etwas von Erdbeben und Tsunami in Japan … … aber das ist wenig überraschend. Das Öffnen des Umschlags geschah nämlich, NACHDEM bereits die Nachrichten über ein schweres Erdbeben und einen katastrophalen Tsunami um die Welt gegangen waren. Das Austauschen des Zettels beim Öffnen des versiegelten Umschlags ist aber für Jemanden mit rudimentären Grundkenntnissen einfacher Zaubertricks kein Problem (und Robertson dürfte diese einfache Übung beherrschen). Dafür spricht auch, dass er die weiteren Folgen (also die Atomkatastrophe) in dieser Show nicht erwähnte –  zum Zeitpunkt der Veranstaltung war das nämlich noch gar nicht bekannt.


Aktionen

Information

2 responses

27 12 2011
jemseneier

„Giant prehistoric Sea Monsters under the sea (Nr. 16 – um welche Monster es geht verschweigt sie allerdings, auch warum sie dies erwähnt; werden die gefunden? tauchen die auf?)“
Chiemsee-Monster vielleicht? http://chiemgaugemseneier.files.wordpress.com/2011/06/chiemseeungeheuer1.jpg

31 12 2011
2012 und die Hellseher des Jahres @ gwup | die skeptiker

[…] der Vielprognostiker Nikki Pezaro noch nie etwas gehört zu haben, denn Kollege Michael Kunkel vom Wahrsagerchecks Blog hat bereits jetzt eine lange Liste von Pezaro-Schwurbeleien für 2012 veröffentlicht, darunter […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: