Katastrophenschnepfen voll in Fahrt (Prognosen 2012)

13 01 2012

Von Frau Durer hatte ich vor ihrer Prognose für 2010 nie etwas gehört. Was ich dann lesen musste war dermaßen hanebüchener Katasrophenquatsch, dass ich sie gleich in die Jahresrückschau aufnahm, denn 2010 sollte ein fast apokalyptisches Jahr werden, in
dem sich Folgendes zutragen sollte:

Wieder wird es zu zahlreichen Naturkatastrophen kommen, jedoch in einer neuen Dimension. Es wird  heftigere Überschwemmungen, Erdbeben, Tsunamis, Orkane und andere Katastrophen geben als je zuvor.  Dazu – nicht gleichzeitig – außergewöhnliche (Licht-) Erscheinungen am Himmel. Diese stammen weder von Außerirdischen noch von Engeln oder Heiligen sondern oft aus der Trickkiste der bösen Irdischen.  [...]  Es wird zu weiteren Massenentlassungen kommen. Arbeitslosigkeit, Insolvenz, Krankheit sind für viele Menschen die Hauptthemen. [...] Es geht in Richtung Nahrungsmittelknappheit und Verteuerung Geldentwertung, Währungsreform Verelendung, Verwahrlosung – so langsam wird unser Land aussehen, wie wir es nur aus  “Science Fiction”- Filmen kennen. [...] 2010 ist das Jahr des Volkszorns. [...] Es wird zu Nahrungsmittelengpässen kommen und zu Verteuerung. Es kann sogar zu schweren Ernteausfällen kommen. [...] Die Totalüberwachung wird bei uns voranschreiben und uns alle erfassen. Das ist bei uns der neue Personalausweis. Dieser dient dazu, den Chip voranzubringen. Dieser ist nämlich mitten in der Entwicklung. Vermutlich wird geplant, zunächst jeden, der ins Gefängnis kommt, zu chippen. Später (ab 2012) dann uns alle. Dies wird zumindest auf der Agenda stehen.

Für 2011 war die Prognose irgendwie ähnlich, wie folgende Ausschnitte zeigen:

Versicherungsgesellschaften gehen unter. Unendlich viele Firmen gehen in Insolvenz. Weltweit läuft das Finanzsystem immer mehr aus dem Ruder. [...] Das ganze Finanz- und Wirtschaftssystem kommt 2011 zuerst ins Trudeln um letztlich abzustürzen. [...] Die Währungsumstellung, die beschlossen und vorbereitet, wenn auch noch bislang noch nicht real eingeführt, wird 2011 unausweichlich. Die Frage ist nur, ob es dann nicht schon zu spät ist. [...] 2011 wird das Jahr außergewöhnlicher Katastrophen. (wirkt bis 3/12) Es sieht aus als würde durch ein sog „wissenschaftliches“ Experiment ein großes Gebiet wie in ein Ungleichgewicht geraten. und als würden sich “Vergangenheit und Zukunft” überschneiden. Inmitten des Geschehens wird es ein großes Unglück geben, auf das die ganze Welt mit Entsetzen schaut. Es wird sein, als würde ein riesiges Gebiet wie ausgelöscht werden. Einige bezeichnen es als ein lange angekündigtes „Zeichen“. In der Folge gibt es schlimme Krankheiten, was manche Personen sehr praktisch finden. Es sieht nach einem Massensterben aus, wie eine Verseuchung aus, eine Überschwemmung, Feuer – in der Folge gibt es schlimme Krankheiten, was manche Personen sehr praktisch finden. Einige bezeichnen dieses Geschehen als ein lange angekündigtes „Zeichen“. [...] 2011 wird es mehr Überschwemmungen geben als je zuvor, aber auch noch mehr Feuer. Millionen von Menschen werden ihr Zuhause verlieren. Es wird noch mehr Erdbeben geben und darüber hinaus neue Wetterphänomene: Elektrische Stürme und sind möglich. Auch Sonnenstürme! Es wird plötzliche Wetterveränderungen innerhalb weniger Minuten geben. [...] Die Überwachungs- Zwangsneurose wird mehr und mehr zum Kontroll-Wahn. Es wird s viele geheime Überwachungen  und eine neue geheime Überwachungstechnik geben. Angezeigt wird dies durch Pluto aus 12 in 1 im Quadrat zu Mars in 3. Aber auch das wird aufgedeckt werden.

Und 2012? Was soll es da geben? Na was schon:

Es kommt zu einem kompletten Zusammenbruch des derzeitigen Wirtschafts- und Finanzsystems. Banken brechen zusammen. [...] Es wird zu einer Währungsumstellung und Währungsreform kommen. [...] Weltweit werden die Systeme zusammenbrechen. [...] Zum einen gibt es wieder eine große Umwelt- und Verseuchungskatastrophe. [...] 2012 kommt es außerdem zu einer Überschwemmungskatastrophe. Ich sehe nicht, wo, aber ich sehe deutlich, dass nicht einmal mehr eine Kirchturmspitze aus dem Wasser herausschaut. [...] Auch sonst gibt es etliche Naturkatastrophen wie Vulkanausbrüche und schwere Erdbeben. [...] Etwa im Sommer 2012 wird man in Europa eine Wirtschafts-Zentralregierung einsetzen. Diese ist diktatorisch und totalitär. [...] Es wird ein Zwangsarbeitsdienst eingeführt werden. [...] 2012 werden mehrere Kriege ausbrechen. In Asien und im Nahen Osten, aber ich sehe auch Kriegsgefahr in Europa. [...] Die Euro-Zone wird zerbrechen. Dann werden sich weniger europäische Staaten unter der Europa-Wirtschaftsregierung neu zusammenfügen.

das Ganze endet dann mit diesem wunderbaren Satz:

Noch mehr Informationen über  2012 finden Sie auf der Premiumseite 

Die “Premiumseite” gibt’s übrigens nur gegen Zahlung bzw. Überweisung echten Geldes auf das Konto der Katastrophenschepfe. Aber gibt es wirklich Leute, die von solchen Schwarzmalereien noch immer nicht genug bekommen können?

Frau Haller aus Wien gehört ebenfalls seit Jahren zu meinen Stammgästen. Auch sie mag es gerne tiefschwarz und entledigt sich ansonsten völlig sinnfreier Wortfolgen zum Jahr 2012. In diesem Artikel werden die Leser nur anfangs ein wenig beruhigt:

Doch dass wirklich etwas Schreckliches passiert, davon gehen Astrologen wie Rosalinde Haller nicht aus. „Die Welt geht auf keinen Fall unter“, prophezeite die Hellseherin.

Danach geht’s richtig los:

Jedoch würden Chaos und Unruhen – sowohl zwischenmenschlich als auch im Umweltbereich – heuer nicht erspart bleiben. Dem US-Dollar und den USA als Wirtschaftsmacht kündigte das Medium im APA-Gespräch den Untergang an. „Auch den Euro und die EU wird es dann in jetziger Form nicht mehr geben.“

Jetzt wechselt Frau Haller endgültig in den Schwarzsehermodus  und bringt ein paar absolute Highlights:

Der 21. Dezember 2012 ist ein „hochbrisantes Datum“, sagte Haller. An diesem Tag geht das Zentralsonnenjahr zu Ende. Dieses zählt umgerechnet 25.800 „Erdenjahre“. „Das ist ein kosmischer Tag“, sagte sie, „und das hat Auswirkung auf die Schwingung der Menschen. Wir kommen in eine andere Frequenz und werden uns anders verhalten.“ Der Elektromagnetismus ändere sich, dadurch komme es nach Ansicht der Seherin zu einer Verschiebung der Erdachse. „Das bringt aufgewühlte Situationen.“ Erdbeben, Überschwemmungen und Naturkatastrophen können dadurch vermehrt auftreten. Die Umwelt ändere sich.

Was für ein hirnverbrannter Schwachsinn! Am Ende wiederholt sie nochmal die Wirtschaftskatastrophen:

Das Horoskop zeigt für die USA und Europa den finanziellen Konkurs, dadurch steigt der Volkszorn. Ab März herrscht für Deutschland eine Konkurskonstellation.

Auf ihrer Webseite gibt es dazu noch Texte, die durchaus Zweifel an der geistigen Gesundheit dieser Dame wecken können. So schreibt sie:

Ab Frühling 2012 herrscht immer mehr die Gelb und Orange Schwingung vor. Dies wird sich auch im Mode Bereich abzeichnen. Bei der Verbindung von Farbe und Metall herrscht Gold vor.

Häh? Was? Aber es geht ja noch weiter, zum Beispiel definiert sie Schutztiere für 2012:

Der Seehund, welcher viel mit Wasser zu tun hat und anzeigt, dass kreative Ideen und Inspiration uns hilft harte Arbeit welche auf uns zukommt zu erledigen. Der Löwe welcher besonders für Ehre und Landgebiete steht. Als König der Tiere hilft er uns Einsamkeit zu überwinden, Kraft zu zeigen und Freude in Gruppen zu finden.

Und ihre allgemeine Prognose für 2012 häuft natürlich wieder Schreckensmeldungen an:

Es ist ein Jahr des Umbruches. Im Laufe, aber spätestens gegen Ende des Jahres erwarte ich den Verfall von zuerst Dollar und bald darauf des Euro.Es wird im Laufe von 2012 schlussendlich Abhebungs Limits geben und man kann dann nicht an sein eigenes Geld heran.[...] Ich erwarte 80% Abwertung der West Währung und 30% minus bei Fern-Ost Währungen. Die Veränderungen werden ein Umstellungs Chaos auslösen. Nach ganz turbulenten 4 Monaten, wird alles wieder ruhiger und normal ablaufen.

Ok, alles klar! Aber es geht noch weiter:

Es kommt zur DEFLATION frühestens Ende 2012, eher 2013. Das sieht folgendermaßen aus: Gläubiger- Verzicht auf (große) Schulden ( des Staates, von Großfirmen). Abbau von Produktion ( Betriebsschließungen-Arbeitslose). Die Deflation ist die Krise mit Insolvenzen und dem Vermögensverfall (Depression). Die Depression beginnt meist unmerklich, in der letzten Phase der Inflation und diese erwarte ich Ende 2012. Anfangs steigen die Preise noch und die Schulden werden mehr. Die Firmenpleiten und Arbeitslosen Zahlen steigen. Plötzlich kommt die Wende. Die Preise stabilisieren sich etwas, man glaubt an Verbesserung, aber der Schein trügt. Man bekämpft die Inflation mit falschen Mitteln. Das Wachstum steht auf null bis minus. Die Deflation ist da. Der Konsum wird stagnieren. Ein großer Teil der Menschen kann nicht mehr kaufen. Der kleinere Teil welcher noch Geld hat, will nicht mehr kaufen. Die Notenbanken übersehen die  Entwicklung. Neues Geld muss gedruckt werden. es gibt deswegen 4 Monate lang Probleme. Alle Überkapazitäten werden abgebaut weil es sonst keine Normalisierung am Finanzmarkt geben wird. Die unsinnige Schulden Vermehrung wird gestoppt. Die Deflation leitet eine neue Zeit der Stabilisierung ein. Allerdings müssen privat bzw. Klein- Schuldner vorsichtig mit Schulden sein. Sie sind keineswegs sicher, dass Ihr Gläubiger/ihre Bank verzichtet.

… und wo sind die Naturkatastrophen? Hmm- die werden hier nur diffus für die weitere Zukunft herbeifantasiert, aber für 2012 gibt’s auch noch was:

Die Sonnenenergie, die Sonnenflecken haben ihren Höhepunkt erreicht und werden sich 2012 nicht mehr wesentlich verstärken. Es werden Energetisch jedoch Kräfte freigesetzt, welche das Denken vieler Menschen verändern.

Welche Kräfte? Klar! Die Frau sagt das nicht! Dafür ist sie bei einem anderen Thema – wieder einmal – sehr exakt. Sie traut sich zwar nicht die Finalpaarung der Fußball-EM vorauszusagen, will aber schon wissen wer die Vorrunde übersteht:

In der Vorrunde sehe ich in Gruppe A , Griechenland und Russland weiter, in Gruppe B Dänemark und Portugal, in Gruppe C Italien und Spanien, in Gruppe D England und Frankreich.

Für die Menschen hierzulande ist das der absolute Gipfel an Schwarzseherei! Die Löw-Kicker sollen also in der Vorrunde scheitern (immerhin gemeinsam mit den Niederlanden) … … wie war das noch bei der letzten EM? Da hatte Frau Haller zunächst auf Italien, später auf Frankreich als neuen Titelträger gesetzt – beide Teams scheiterten spätestens im Viertelfinale …








Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 335 Followern an

%d Bloggern gefällt das: