Irreführende Werbung – live, on stage!

1 11 2012

Vor gut einem Monat hat das OLG (für Laien: Oberlandesgricht) Karlsruhe entschieden, dass bestimmte Werbeaussagen auf einer bestimmten Webseite, die hoch esoterische Produkte anbietet, gegen das Heilmittelwerbegesetz verstoßen. Die genauen Begründungen kann man hier oder hier oder da im Detail nachlesen. Was war passiert? Es gab eine Klage gegen die Aussagen dieser Webseite, und in zweiter Instanz wurde entschieden, dass diese Klage rechtens war. Seiten wie diese oder diese oder diese oder diese oder diese oder diese dürften also gar nicht mehr online sein. Sind sie aber, auch einen Monat nach dem Urteil! Ich habe den Kläger informiert, das der Unsinn immer noch im Netz zu finden ist – mal sehen wann die Esofuzzies sich an die deutsche Rechtsprechung halten …
(natürlich habe ich – wie üblich – das Ganze auf WebCite archiviert)


Aktionen

Information

3 responses

3 11 2012
“Psychics” scheitern am Halloween-Challenge @ gwup | die skeptiker

[…] Werbung – live, on stage, Wahrsagerchecks-Blog am 1. November […]

6 11 2012
Ralf

mit dem Hinweis,

*Hinweis: Das Produkt ist dem Bereich der alternativen Wissenschaft zuzuordnen und ist in der traditionellen Naturwissenschaft nicht anerkannt und gilt dort auch nicht als bewiesen.

haben die Verkäufer da Recht wohl auf Ihrer Seite.

Solang es Menschen gibt die für Blödsinn viel Geld ausgeben wird es Menschen geben die diesen Blödsinn liefern. Das gilt für Esoterikprodukte wie für Karten zu einem Fußballspiel😉

7 11 2012
Horst Lauer - Der Skeptiker

Verehrter Herr Kunkel!

Ich bin wahrlich entsetzt. Mein Sohn Michael hat mir diese Internetverbindung gesendet ( http://www.youtube.com/watch?v=ENSPQyUJzkM ), die beweist, daß der von mir an sich bisher sehr geschätzte Prof. Harald Lesch ein gläubiger Esoterizist ist!

Ein Wolf im Schafspelz! Vielleicht möchten Sie diesen schockierenden Umstand einmal thematisieren, auf daß wir den Herrn Professor wieder Heim in das Reich der Rationalität holen können! Ansonsten muß man einmal darüber nachdenken, ob man nicht sich mit der Universität in Verbindung setzt und einmal auch öffentlichkeitswirksam thematisiert, ob solch ein esoterizistisch verblendeter Mann eine Professur in den Naturwissenschaften innehaben darf.

Gruß!
Horst Lauer

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: