Die vhs Mainz und ihr Leitbild: Epic Fail!

22 06 2013

In seinem Blogbeitrag Hokuspokus in der Wissenschaftsstadt hat scilogs-Autor Michael Kahn über einige fragwürdige Kurse an der Volkshoschschule Darmstadt geschrieben und – zurecht – gefragt, ob solche Kurse in der vhs einer Stadt, die sich seit 1997 mit dem Beinamen „Wissenschaftsstadt“ schmückt, nicht vollkommen deplaziert sind. Bei seiner Kritik bezieht er sich auf den Begriff „Wissenschaftsstadt“, und  kommentiert:

Ich meine allerdings, eine Wissenschaftsstadt erkennt man an anderen Dingen, vorrangig an der Wertschätzung, die den Wissenschaften dort in der Öffentlichkeit entgegengebracht wird.

Nicht erwähnt hat er, dass sich auch im Leitbild der vhs der Begriff Wissenschaftsstadt findet …

Wir sind die Erwachsenenbildungseinrichtung der Wissenschaftsstadt Darmstadt und arbeiten im öffentlichen Auftrag.

… und dass der „Slogan“ der vhs ihren kritisierten Angeboten zur Homöopathie schon mal fundamental widerspricht:

Slogan: Übermorgen nicht von vorgestern sein! Heute noch zu Ihrer vhs!

Damit man übermorgen nicht von vorgestern ist werden also Kurse angeboten, deren „Wissen“ längst veraltet ist – den Slogan sollte die vhs Darmstadt schleunigst umformulieren.

Aber hier soll es ja um die vhs meiner Heimatstadt Mainz gehen. Dass es hier auch bisweilen recht zweifelhafte Kurse gibt hatte ich schon vor über drei Jahren angemerkt (als ich mal zeitweise nicht hier wohnte), und nachdem mir eine freundliche Mitarbeiterin der vhs letztes Wochenende nach dem Besuch auf dem wunderschönen Mainzer Wochenmarkt das aktuelle Programmbuch in die Hand drückte, habe ich natürlich sofort nachgeschaut, ob der von mir damals erwähnte Pendelkurs noch immer im Angebot ist. Und tatsächlich, er ist es, und das regte gleich eine diesbezügliche Nachfrage bei der Dame an.  Meinen Vorwurf, dass dies doch Betrug an ihren Kunden sei, wenn das, was in der Kursbeschreibung steht, gar nicht geleistet werden könne, konterte sie mit einem lockeren „man wolle eben für alle etwas bieten“. In den letzten Tagen habe ich dann ‚mal ein wenig im Programm gewühlt, immer die folgenden Sätze aus dem Leitbild der vhs Mainz vor Augen:

Die vhs orientiert sich an den Prinzipien der Aufklärung, Demokratie und Würde des Menschen.

Bedarfsgerechte, preisbewusste und qualitativ hochwertige Bildungsangebote sowie qualifiziertes und engagiertes Personal bilden die Basis, um als konkurrenzfähiges Dienstleistungsunternehmen auf dem  Markt zu bestehen und das in uns gesetzte Vertrauen zu bestätigen.

Tja, wie der Pendelkurs mit dem Begriff „Aufklärung“ und die – auf deutsch – Verarschung der Kursteilnehmer mit der „Würde des Menschen“ (ok, das ist jetzt bewusst etwas hochgestochen) in Einklang zu bringen sind, wissen wohl nur die Veratwortlichen der vhs Mainz. Es wäre ja auch wirklich zu vernachlässigen, wenn dies der einzige Kurs wäre, der jedweder Aufklärung widerspricht – aber das ist leider nicht so. Die Referentin des Pendelkurses hat noch ein zweites Thema im Angebot: Die Aura – eine ganz normale Erscheinung. Hier beginnt die Beschreibung schon mit einem Satz, der sich selbst widerspricht:

Seriöse Wissenschaftler beschäftigen sich bereits mit den feinstofflichen, meist nicht sichtbaren Energien von Lebewesen und Materie.

Entweder ein Wissenschaftler ist seriös, oder er beschäftigt sich mit feinstofflichen Energien. Und der nächste Satz ist dann eine glatte Lüge:

Die menschliche Aura umgibt den Körper in mehreren Schichten, deren Größe und Farben sich je nach Gesundheits- und Bewusstseinszustand verändern.

Nein, das sind Hirngespinste!

Es werden Möglichkeiten zu Reinigung, Stärkung und Schutz aufgezeigt.

Reinigung, Stärkung und Schutz von einem Hirngespinst? Doch, genau darum gehts, und man soll soweit „vorhanden, eigene Geräte (Pendel, Tensor, Rute) mitbringen„. Wenn irgendwelche Eso-Läden solche Kurse abnbieten, dann ist das ja ok (jede/r darf sich bescheissen lassen von wem er/sie will), aber wenn die vhs ein solches Angebot auch noch durch einen Kurs adelt, dann ist das schlicht lächerlich und alleine diese beiden Kurse wären ein Grund, den Verantwortlichen die Benutzung des Wortes „Aufklärung“ zu untersagen. Immerhin sind diese beiden Kurse dann doch in der vhs-Systematik unter („Mensch und Gesellschaft“ – „Neue Wege (Psychologie, Kommunikation, Astrologie, Esoterik)“ -) „Esoterik“ , unter der richtigen Überschrift einsortiert.

Dass es zusätzlich noch eine Rubrik Astrologie gibt macht das Leitbild noch lächerlicher. OK, es gibt nur einen einzigen Kurs (in Psychologischer Astrologie) aber dass die Sterndeutung Unsinn ist sollte sich doch eigentlich auch bis Mainz herumgesprochen haben. Viel interessanter ist, dass die Referentin des Astroquatschs auch noch einen anderen Kurs anbietet: Persönlichkeit – Partnerschaft – Beruf in der heutigen Zeit, und dieser wird in der vhs Systematik nebenan unter „Psychologie“ einsortiert. Gemäß ihrer Homepage benutzt die Referentin folgende Methoden: Magnetfeldtherapie, Psychologische Astrologie, Bioenergetische Energie und Spiritualität. Was das mit Psychologie zu tun haben soll, dürfte Geheimwissen der Verantwortlichen sein.

Auch andere Kurse aus dieser Rubrik scheinen sich nicht unbedingt an dem zu orientieren, was man normalerweise unter Psychologie versteht. Über dies und weitere zweifelhafte Kurse werde ich in einem zweiten Teil berichten.


Aktionen

Information

3 responses

1 09 2014
Keine Esoterik mehr an Österreichs Volkshochschulen @ gwup | die skeptiker

[…] einschlägig berüchtigte Mainzer Volkshochschule bietet im kommenden Semester mal wieder einen Kurs […]

1 09 2014
Ein Offener Brief zum Kurs „Pendelpraxis“ an der Mainzer Volkshochschule @ gwup | die skeptiker

[…] vhs Mainz und ihr Leitbild: Epic Fail! Wahrsagerchecks-Blog am 22. Juni […]

11 11 2014
Offenheit für alles? Erneute Kritik an Mainzer VHS @ gwup | die skeptiker

[…] vhs Mainz und ihr Leitbild: Epic Fail! Wahrsagerchecks-Blog am 22. Juni […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: