Prognosen 2014: Das übliche Blablabla von Herrn Ritter

27 12 2013

Bei der Suche nach Prognosen für 2014 fange ich dieses Mal mit einem „alten Freund“ an: Thomas Ritter, selbst ernannter Palmblattdeuter und Besitzer eines beschädigten Kristallschädels, hat bereits Ende 2012 eine Dreijahresprognose auf seiner Webseite veröffentlicht, und das schreibt er über 2014:

In der Welt der Politik wird es in diesem Jahr sehr schwierig und kompliziert.

Oha! Sensationell! Und wie bei Herrn Ritter üblich wird wie in jedem Jahr über irgendwelche Aufstände sinniert und den Regierungen bzw. irgendwelchen unbenannten „Herrschenden hinter den Regenten“ werden böseste Absichten unterstellt. Zwischen Januar und April soll „über die Einführung einer weltweit gültigen Währung […] diskutiert werden„, bzw. „über die Einrichtung von Institutionen, welche öffentlich und legal weltweite Macht ausüben können.“ Ritter faselt von Wirtschafts- und Technikproblemen …

Zu Problemen in der Wirtschaft und insbesondere der Technik kann es insbesondere zwischen der ersten Februarwoche 2014 und der ersten Märzwoche 2014 kommen, ebenso von der zweiten Juniwoche 2014 bis zur ersten Juliwoche 2014 und dann noch einmal von der zweiten Oktoberwoche 2014 bis zur dritten Oktoberwoche 2014.

… und lässt auch die üblichen Wetterkatastrophen nicht aus:

Vom Januar bis zum Juni 2014 wird es weltweit immer wieder zu Wetterextremen, großen Trockenheiten, Stürmen, Flächenbränden und Überschwemmungen kommen. Die Erde wehrt sich einerseits durch Überfluß und anderseits durch Mangel an Wasser.

Immerhin soll es bezüglich Naturkatastrophen in der 2. Jahreshälfte besser werden …

In der zweiten Hälfte des Jahres 2014 treten nicht mehr so starke Wetterunbilden und Naturkatastrophen auf.

… dafür knallts dann eben in der Wirtschaft:

Allerdings kommt es insbesondere im Bereich der Wirtschaft, vor allem der Banken und Finanzen zu neuen schweren Beunruhigungen und Verwerfungen. Mit erheblichen Geldabwertungen und dem Zusammenbruch weiterer Währungssysteme ist zu rechnen, insbesondere im asiatischen Wirtschaftsraum.

Fazit: Herr Ritter blubbert wie gewohnt weitgehend sinnfrei vor sich hin, lamentiert ein wenig und traut sich wie gewohnt für 2014 keine einzige richtige Prognose zu. Ob man angesichts seiner bisherigen Fehlprognosen (2012 sollte ja bekanntlich der Papst ums Leben kommen) in den nächsten Tagen Angst haben soll? Immerhin hatte er ja vor Folgendem gewarnt (aber wie üblich vergessen zu erwähnen, wo das Ganze denn stattfinden sollte):

[In] der ersten Januarwoche 2014 ist mit Terroranschlägen, Störungen in der Energieversorgung und großen Risiken in der Finanzwelt zu rechnen.

Tja, Herr Ritter, ihre aus altindischen Palmblätter gelesenen „Erkenntnisse“ sind in etwa so aussagekräftig wie der Inhalt eines leeren Glückskeks …

(Das war die Nummer 3 der Astrologen / Wahrsager / Hellseher für 2014)


Aktionen

Information

One response

30 12 2013
Astronomische Summen: “Psychics” werden zur Plage @ gwup | die skeptiker

[…] In seinem Wahrsagerchecks-Blog analysiert Kunkel die astrologischen/übersinnlichen Vorhersagen für 2014 des Online-Magazins Loop, der ägyptischen Wahrsagerin Joy Ayyad, der Sternseherin Elizabeth Teissier und des Palmblattdeuters Thomas Ritter. […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: