Fußball WM 2014 – das Viertelfinale: Statistiker für Deutschland, aber was tippt der Orakelzoo? Update: Fast alle – auch Taka! – tippen auf Sieg!

3 07 2014

Die Updates vom Freitag ab 16:00 Uhr alle in grün!

Das Achtelfinale ist vorbei, nach dem Verlängerungssieg gegen Algerien muss die deutsche Mannschaft gegen Frankreich antreten. Die Statistiker von Fußballmathe sehen dabei die deutsche Mannschaft ebenso im Vorteil wie der WorldCup-Simulator der TU Berlin (auf die letzte Aktualisierung der Daten bei dem Mathematiker Roger Kaufmann muss man aktuell noch warten, sobald hier Daten vorliegen trage ich diese nach). Während der „Vorsprung“ bei Fußballmathe (52,26%) jedoch nur ganz knapp ist liefert der Simulator eine Wahrscheinlichkeit von 67% für einen Sieg der deutschen Mannschaft. Hier der Überblick über die Wahrscheinlichkeiten für einen Sieg im Viertelfinale und die jeweiligen Aussichten auf den WM-Titel:

R.Kaufmann* Fussballmathe WorldCup-Simulator
Brasilien 66% / 33,7% 31,5% 72,56% / 25,39% 74% / 35%
Kolumbien 34% / 11% 10,5%
27,44% / 4,09% 26% / 5%
Niederlande 80,5% / 19,5% 18,5%
59,08% / 17% 71% / 10%
Costa Rica 19,5% / 1,3%1,2% 40,92% / 2,25% 29% / 1%
Frankreich fehlt / 4,2%34,9% / 3,9% 47,74% / 10,58% 33% / 5%
Deutschland fehlt / 11,6%65,1% / 12,8% 52,26% / 14,53% 67% / 17%
Argentinien fehlt / 15,4%72,8% / 19,1% 68,01% / 19,93% 69% / 23%
Belgien fehlt / 2,0% 27,2% / 2,8% 31,99% / 6,22% 31% / 5%

* Roger Kaufmann hat seine Seite nach den Viertelfinals noch nicht vollständig aktualisiert, deshalb fehlen noch einige Werte, und die anderen können sich eventuell noch ändern (und sie haben sich leicht geändert).

Es fällt auf, dass die Wahrscheinlichkeit für einen deutschen Titelgewinn leicht gesunken ist (außer bei Fußballmathe, aber dort war für das Achtelfinale ja mit dem Ausscheiden der deutschen Mannschaft gerechnet worden), während der Niederlande immer größere Chancen eingeräumt werden (nur der WorldCup-Simulator gibt der deutschen Mannschaft noch eine höhere Wahrscheinlichkeit auf den Titelgewinn als den Holländern). Nun ja, die Spieler dürften sich in der Vorbereitung auf die Spiele kaum um diese statistischen Prognosen kümmern, spätestens am Sonntag wissen wir mehr.

Ob die Spieler in Brasilien auch den großen Orakelzoo in Deutschland verfolgen? Falls ja werden sie wohl die Daumen drücken, dass Gürteltier Taka wieder aus der deutschen Kiste futtert, denn dann haben Löws Kicker auch jedes Mal gewonnen. Taka wird erst morgen, also am Freitag, antreten, und aus welcher Kiste dieses Mal die gekochte Hühnerhaut verzehrt wird werde ich dann morgen Nachmittag ergänzen.

Bereits heute (Donnerstag, 14:30 Uhr) haben einige Orakeltiere (kann es sein, dass das ein oder andere Tier inzwischen aufgegeben hat?) ihr Votum für’s Viertelfinale abgegeben, und das Bild ist dabei recht eindeutig. Nur die Möpse Otto (frißt erst das französische Croissant und dann die Alternative, ein Bamberger Hörnchen – sogar der Kommentator schließt daraus auf Frankreich) und Berta (mit Verlängerung) sehen aktuell einen französischen Sieg. Der Rest des Zoos setzt nach aktuellem Stand auf einen deutschen Sieg:

Ein solch eindeutiges Orakelvotum habe ich letztmals beim EM-Halbfinale vor 2 Jahren gesehen, damals verlor bekanntlich die deutsche Mannschaft gegen Italien …

Den Preis für die peinlichste Orakelperformance zum Viertelfinale teilen sich zur Zeit das Nasenbärorakel von SportBild und diese Meerschweinchenmanipulation. Bei den Nasenbären sollte bisher immer die Mannschaft gewinnen, deren Futter zuerst verzehrt wird, dieses Mal deutet der Kommentator das weitgehende Ignorieren des mit der deutschen Fahne ausstaffierten Futters als Sieg, das Meerschweinchen Schoko wird von Menschenhand sanft aber bestimmt in Richtung der „richtigen“ Fahne geschoben – vielleicht hätte man neben der Einblendung „Deutschland gewinnt!“ noch eine zweite fertigen sollen …

Inzwischen hat auch Gürteltier Taka als letztes verbliebenes Qualitätsorakel sein Votum abgegeben: Sieg für Deutschland! Außerdem orakeln einen deutschen Sieg nicht nur der SpiegelOnline Staubsauger sondern auch das „Orakel vom Delphi“ (wie immer mittels in kochendem Wasser herumwabernden Lorbeerblättern), das Würfelorakel und der Robofisch. Auf einen deutschen Sieg setzen auch folgende Tiere:

  • Hund Billie
  • Trörakel Nelly (die dieses Mal wenig verlässlich ist und schon zwei Fehlprognosen zu verzeichnen hat)
  • Gürteltier Tatu
  • Schwein Schweini (wenn er nicht richtig liegt gibt’s am Dienstag Schweinebraten!)
  • Hund Emma
  • Hund Ginger
  • Beagle Barnie (zieht Grillwurst dem Camenbert vor – wer hätte das gedacht?)

Neben den oben erwähnten Möpsen gibt es nach aktueller Zählung nur noch Hund Luna, dieses Tier namens Püppi und Gürteltier Arnold mit einem auf einen Sieg der Franzosen deutenden Orakelspruch.

Gleich disqualifiziert hat sich Hund Peppels, denn der frißt beide Näpfe leer – Unentschieden! Aber halt, wir sind ja im Viertelfinale … … damit ist das eine glatte Verweigerung! Nicht mehr orakeln wird übrigens Gürteltier Norman, zwei Treffer in vier Spielen waren dann doch zu schwach, aber immerhin wurde das Orakel ordentlich abgemeldet …

Und wer schon wissen will, auf wen die deutsche Mannschaft im Halbfinale treffen würde, wenn denn die große Mehrheit der Tiere richtig liegen sollte, der frage die Meereschildkröte Bighead aus Praia do Forte: Brasillien! Ach ja, ich vergaß: wo liegt eigentlich Praia do Forte? Hmm – also doch: in Brasilien!

gleich 18:00 Uhr – es geht los … 


Aktionen

Information

2 responses

4 07 2014
dersportastrologe

Nachdem sich meine Prognosen für Deutschland bisher durchaus sehen lassen konnten, hier meine Prognose für das Frankreich-Spiel: http://astroarena.org/2014/07/04/prognose-frankreich-deutschland-vf1-sissoko-trifft-aber-dfb-elf-siegt-im-elferdrama-uberrascht-low-mit-groskreutz/

Es geht ins Elfmeterschießen und Deutschland wird dieses gewinnen.

6 07 2014
dersportastrologe

Bitte alle Skeptiker mal auf diese Prognose von mir klicken:

http://astroarena.org/2014/07/05/prognose-niederlande-costa-rica-vf4-entscheidung-im-elfmeterschiesen/

Und auch mit meiner Kvitová-Prognose für Wimbledon lag ich exzellent!

http://astroarena.org/2014/07/06/kvitova-und-krul-der-prognostische-doppelpack/

Ich habe prognostiziert, dass die Niederlande im Elfmeterschießen gewinnen werden und dass der Held ERSATZTORWART Tim Krul sein wird!!! Den kannte bisher keiner als Elfmetertöter, ich auch nicht. Und bevor sie jetzt pauschal auf Fehlprognosen hinweisen (ich meine, meine Vorhersagen sind weiterhin bisher ziemlich gut!), gebe ich die Wahrscheinlichkeit für die Krul-Prognose zu bedenken. Ca. 1:15 dürfte die Quote für einen Sieg der Niederlande im Elfmeterschießen gewesen sein, gehen wir (konservativ) von einer Wahrscheinlichkeit von 1:30 dafür aus, dass der niederländische Ersatztorwart ins Spiel kommt und multipliziert man diese Wahrscheinlichkeiten, dürften wir bei einer Wahrscheinlichkeit von etwa 1:500 liegen und das ist sicher nicht zu hoch angesetzt. Wenn dann an Stelle meines ersten Finaltipps Deutschland-Belgien (Quote 1:51!) dann am Ende mein erster Alternativtipp Deutschland-Argentinien (Quote ca. 1:15?) rauskommen sollte, würde ich sagen, dass ich immer noch ziemlich gut liege. Bei Interesse leite ich auch gerne eine Mail weiter weiter, aus der der Veröffentlichungszeitpunkt der gestrigen Prognose, 22:17 Uhr (also Anfang der 1. Halbzeit!), hervorgeht!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: