Pendeln, Wünschelruten, Astrologie, Tarot: Wie sich (m)eine Volkshochschule wieder einmal lächerlich macht!

15 07 2014

Schon vor einem Jahr hatte ich über ein paar meiner Meinung nach höchst zweifelhafte Kurse in „meiner“ Volkshochschule geschrieben, meine damals an die Verantwortlichen gemailte diesbezügliche Anfrage blieb bis heute unbeantwortet. Inzwischen ist das neue Programm der vhs Mainz da, und geändert hat sich leider nichts, im Gegenteil: jetzt gibt’s auch noch Kurse im Kartenlegen! Das eigene Leitbild, in dem das Wort „Aufklärung“ an prominenter Stelle zu finden ist, scheint den Verantwortlichen selbst wohl nicht bekannt zu sein.  Ich habe deshalb folgenden Leserbrief an die Lokalzeitung geschrieben, vielleicht greift man dort ja das Thema auf:

Volkshochschule Mainz: Leitbild Aufklärung?

Die Volkshochschule Mainz hat tolle Angebote! Man kann dort Sprachen lernen und Schulabschlüsse nachmachen, es gibt interessante Kurse zu Geschichte und Kultur, zur beruflichen Fortbildung usw. – doch es gibt leider auch Angebote, bei denen den zahlenden Kunden lediglich die Kursgebühr aus der Tasche gezogen wird. Wenn man in einem Kurs z.B. lernen soll, mit einem Pendel „Lebensmittel, Medikamente, Kosmetika und mehr auf Verträglichkeit und biologische Qualität zu testen“ (Kurs U12301), dann hat die Kursleiterin entweder der Naturwissenschaft noch völlig unbekannte Fähigkeiten entdeckt (die ihr bei einem entsprechenden Nachweis Preisgelder von bis zu einer Million Dollar einbringen würden) oder der Kurs ist schlicht und einfach eine Mogelpackung (für 45 €). Ähnlich ist es mit einem Kurs zum Gehen mit der Wünschelrute (U12302, 45 €) – eine Nachfrage beim Institut für Geowissenschaften an der Uni Mainz würde zeigen, dass die für den Kurs versprochene Suche nach „Störzonen wie Wasseradern, Verwerfungen, sowie das Globalgitternetz und Currynetz“ schlicht und einfach unsinnig ist, da nichts davon in der von den Protagonisten dieser esoterischen Szene propagierten Form existiert. So richtig ärgerlich wird dieses Thema wenn in einem weiteren Kurs (U24103, 10 €) noch die Angst vor diesen nicht existenten Gefahren geschürt wird. Wäre es nicht eher Aufgabe der Volkshochschule ihre Kunden darüber aufzuklären (!!) was hinter diesen vermeintlichen Phänomenen steckt? Muss eine Volkshochschule offensichtlichen esoterischen Unsinn wie Astrologie (Kurs U12201) oder Kartenlegen (Kurse U12304, U12305 und U12306) wirklich mit Kursen adeln? In ihrem Leitbild orientiert sich die vhs Mainz „an den Prinzipien der Aufklärung, Demokratie und Würde des Menschen.“ Bei den genannten – und einer ganzen Reihe weiterer – Kurse geht es jedoch nicht um Aufklärung sondern um Verklärung längst widerlegter, esoterischer Fantastereien. Dies ist meines Erachtens auch nicht mit den ebenfalls im Leitbild zu findenden „Werten der Offenheit, Toleranz und Freiheit der Meinungen“ abgedeckt, denen sich die vhs Mainz zurecht verpflichtet fühlt. Offenheit und Toleranz haben da ihre Grenzen, wo offensichtlicher Unsinn beginnt. Ein Beispiel möge das erläutern: Das bekannte Phänomen, dass beim Waschen einzelne Socken verschwinden, darf – wer will – mit der Existenz eines in der Waschmaschine lebenden, aber sehr scheuen und meist unsichtbaren, „Sockenmonsters“ erklären. Müssen Offenheit und Toleranz wirklich so weit gehen, dass die vhs Mainz im nächsten Jahr den Kurs „So fange ich ein Sockenmonster!“ anbietet? Unsinniger als die oben genannten Kursangebote wäre dies jedenfalls nicht!

 


Aktionen

Information

3 responses

1 09 2014
Keine Esoterik mehr an Österreichs Volkshochschulen @ gwup | die skeptiker

[…] in den Skeptiker-Blogs sind die Volkshochschulen und ihr merkwürdiges Verständnis von “Bildung” ein […]

1 09 2014
Ein Offener Brief zum Kurs „Pendelpraxis“ an der Mainzer Volkshochschule @ gwup | die skeptiker

[…] dem die Kursteilnehmer verdummt werden. Wenn Sie nicht wollen, dass die VHS Mainz sich blamabel als Hort für Esoterik und Pseudowissenschaft outet, sollten Sie dieses Kursangebot umgehend […]

10 11 2014
Offenheit für alles? Erneute Kritik an Mainzer VHS @ gwup | die skeptiker

[…] Astrologie, Tarot: Wie sich (m)eine Volkshochschule wieder einmal lächerlich macht! Wahrsagerchecks-Blog am 15. Juli […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: