Das Mainzer Pfandmirakel

17 04 2015

Normalerweise erhält man an den in den Supermärkten aufgestellten Flaschenautomaten pro eingeworfener Flasche zwischen 0,08 Euro und 0,25 Euro auf einem Pfandbon gutgeschrieben. Deswegen war ich ein wenig überrascht, als ich vor einigen Wochen neben den üblichen Pfandwerten für Kisten, Glas- und Plastikflaschen auf dem Pfandbon einen Pfandbetrag von 1 x 0,80 Euro fand. Stirnrunzelnd überlegte ich für welche ominöse Flasche ich denn einen solchen Pfandbetrag bezahlt haben könnte – mir fiel aber nur ein, dass in der Plastiktasche auch genau eine Wasserflasche war, die ich von einer meiner wöchentlichen Dienstreisen in eine fränkische Metropole mitgebracht hatte. Belegen konnte ich das leider nicht, da der Pfandbon natürlich an der Kasse eingesammelt wurde – und da ich kein Handy dabei hatte konnte ich kein Beweisfoto machen.

Ich erzählte das der tollsten Frau auf diesem Planeten und beim nächsten Besuch in diesem Supermarkt wollte ich ihr dieses Pfandwunder auch zeigen. Also zum Automaten getigert, neben dem normalen Leergut auch eine dieser ominösen Wasserflaschen hineingesteckt – und dann entäuscht festgestellt, dass auch die mitgebrachte Wasserflasche nur die üblichen 25 Cent Pfand brachte. OK, dachte ich, habe ich mich vielleicht irgendwie verguckt …

Heute war ich wieder in diesem Supermarkt, und wieder hatte ich eine volle Ikea-Tasche Leergut dabei – incl. einer mitgebrachten Wasserflasche. Ich erinnerte mich an die Enttäuschung beim letzten Mal und daran, dass es damals der rechte Flaschenschlucker war. Also dieses Mal das ganze Zeugs in den auf der linken Seite  eingeworfen, und dieses Mal hatte ich mein Handy für ein Beweisfoto dabei:

pfandmirakelHatte ich mich also doch nicht getäuscht: mindestens eine ganz bestimmte Art von Wasserflaschen (die man diesem Supermarkt übrigens gar nicht kaufen kann) bringt an diesem einen Pfandautomaten das Rekordpfand von sage und schreibe 80 Cent. Ich bin ja mal gespannt ob und wenn ja wann das jemand aus dem Laden merkt …

Advertisements

Aktionen

Information

4 responses

17 04 2015
Heidi

Nix sagen. Automat merken. Und von dem Megapfand die tollste Frau der Welt einladen. …. das solltest du tun ☺☺☺

17 04 2015
wahrsagercheck

Na ja, Heidi, da die dazugehörige Flasche zu einem eher höherpreisigen Wässerchen gehört warte ich dann doch lieber nicht bis mir der Automat genug Pfand für eine Einladung schenkt – das mache ich „einfach so“!

17 04 2015
Statistiker

Die 80 Cent sind einfach eine homöphatische Hochtptenz…….

Ursprünglich sollte es *nichts* an Pfand geben, abder gnädig homöophatisch gibt es eben 80 Cent, weil es dann wirkt…….

Obwohl homöopathische 80 Cent nichts wert sind…….

18 04 2015
BSR

das erinnert mich ein wenig an unsere jugendsünden, lang ist’s her.
auf dem weg von der berufsschule zum bahnhof kamen auf wundersame weise die müllmarken (alucoins) draußen stehender tonnen in unsere taschen. die automaten der damaligen deutschen reichsbahn akzeptierten diese brav und spuckten obendrein noch cleanes wechselgeld aus. dieses wanderte dann über den tresen der bahnhofsschänke – für hopfige getränke.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: