Neues von der vhs Mainz: Viel weniger Esoterik – Warum dann Astrologie, Feng Shui, Schüßler-Salze und Lebensenergiegequatsche?

27 06 2015

Irgendwie scheint das mit „meiner“ Volhshochschule eine Art „neverending story“ zu werden. Bereits 2010 hatte ich darauf hingewiesen, dass die Mainzer Volkshochschule einen Pendelkurs im Angebot hatte, in dem man lernen können sollte wie man die Verträglichkeit von Lebens- und Arzneimitteln „auspendelt“. Im Sommer 2013 hatte ich mir das damals aktuelle Programm der vhs Mainz vorgenommen und eine ganze Reihe zweifelhafter Angebote identifiziert, die dem Leitbild der vhs Mainz (Aufklärung!) vehement widersprachen. Nachdem ich im Juli 2014 noch einmal auf Esoterikkurse hingewiesen hatt kochte das Thema dann im September 2014 – ausgelöst durch einen offenen Brief des GWUP-Wissenschaftsrats – so richtig hoch. Die Lokalpresse und der SWR berichteten, die Opposition im Stadtparlament forderte eine Streichung des Pendel-Kurses und die mehr als lächerlichen Reaktion der vhs auf Facebook sorgte für weiteres Kopfschütteln. Auch der Materialdienst der Evangelischen Zentralstelle für Weltanschauungsfragen (EZW) griff das Thema im November noch einmal auf. Heute war ich in der Mainzer Innenstadt unterwegs und bin nun stolzer Besitzer eines druckfrischen Exemplar des neuen vhs-Programms – und ich war natürlich gespannt, ob die Leitung der vhs Mainz auf die Kritik reagiert hat.

Immerhin: Der Pendelkurs ist weg! Hier scheint die öffentliche Kritik Wirkung gezeigt zu haben! Auch die Kategorie „Esoterik“ ist verschwunden, denn statt früher “Neue Wege (Psychologie, Kommunikation, Astrologie, Esoterik)” heißt die Kategorie im Themenblock “Mensch und Gesellschaft” nun “Neue Wege (Psychologie, Kommunikation, Astrologie)”.

Aber es gibt Astrologiekurse! Diese unter „Neue Wege“ einzusortieren ist ja schon lächerlich genug, denn eigentlich müssten die vier Angebote (Kursnummern V12201, V12202, V12203, V12204) ja wohl eher unter „Alte Holzwege“ einsortiert werden. Esoterik bleibt es trotzdem, auch wenn das entsprechende Label in der Kategorisierung der vhs Mainz nicht mehr vorkommt. Die Kursleiterin ist natüüüüüürlich keine Wahrsagerin, sie schreibt über sich:

Wichtig ist mir klarzustellen, dass ich keine Wahrsagerin bin. Ihnen also auch keine Vorhersagen über eventuell eintretende konkrete Ereignisse oder Personen in Ihrem Leben geben möchte.

Und was macht sie dann?

Ich teile Ihnen lediglich die Themen mit, die für Sie in der nächsten Zeit anstehen und gebe Hinweise auf eventuell auftretende Hindernisse und Schwierigkeiten.

Und wo ist hier der Unterschied zur Wahrsagerei? Ich sehe keinen! Da hilft auch die folgende Distanzierung nichts:

Wahrsagerei halte ich im Zusammenhang mit Astrologie für unseriös und möchte mich ausdrücklich davon distanzieren.

Klar, unseriös sind immer die Anderen!

Und was gibt es sonst noch an esoterischen Angeboten? Natürlich Feng Shui! Drei von fünf Kursen in der Kategorie „Wohnen“ im Themengebiet „Haus und Garten“ drehen sich um dieses Thema und was …

Erfahren Sie, was Ihr Geburtselement ist, welche Eigenschaften Ihnen zugeordnet werden und wie Ihr Element mit dem vorherrschenden Jahreselement interagiert. (aus der Beschreibung von Kurs V72105: „Farben und Elemente im Feng-Shui)

… mit dem Thema „Wohnen“ zu tun hat dürfte sich halbwegs rational denkenden Menschen kaum erschliessen. Die Kursleiterin der Feng Shui Kurse ist übrigens von einem „Internationalen Feng Shui Institut“ mit Sitz in Bad Schwalbach ausgebildet worden – vermutlich an 6 Wochenenden, denn so lange dauert ein Beraterkurs dort. Für die Kursleiterin spricht natürlich auch, dass sie sich als Geistheilerin betätigt (PRANA healing) und von einer selbst ernannten „Heilerin und Medium“ als Lebens-Energie Therapeutin „ausgebildet“ wurde.

Immer noch angeboten wird auch ein Kurs zu den unsäglichen Schüßler-Salzen (die Beschreibung ist identisch mit der von 2013)  incl. „antlitzdiagnostischer Hinweise“ und mehrere Kurse in denen Heilpraktiker/innen über Gesundheitsthemen referieren dürfen. Warum versucht die vhs eigentlich nicht für Kurse zu Gesundheitsthemen Profis von der örtlichen Universität zu gewinnen?

Schließlich geht es in mindestens zwei Kursen um Feinstoffliches und Lebensenergiequatsch – auch das Begriffe, die ausschließlich von Esoterikern benutzt werden, und die jeglichen Sinngehalt entbehren! Muss man den Leuten wirklich für solch einen Käse Geld aus der Tasche leiern und den Schwachsinn noch mit vhs-Weihen adeln? Die jeweiligen Anbieter werben jedenfalls gerne stolz damit, dass sie einen vhs-Kurs halten dürfen, denn damit wird ja ihre Lehre quasi „offiziell“ akzeptiert – auch wenns der letzte Quatsch ist!

OK, der Anteil der Esoterikkurse an der vhs Mainz hat sich – auf den ersten Blick – doch ziemlich verringert, und das ist auch gut so. Auf fast 600 Seiten findet man überwiegend seriöse und gute Bildungsangebote für wirklich alle Menschen. Könnte man nicht auch noch den kleinen Rest des offensichtlichen Esoterikquatschs ersatzlos streichen? Als Mainzer würde ich mich wirklich sehr freuen, wenn ich auf „meine“ Volkshochschule wieder so richtig stolz sein könnte.


Aktionen

Information

One response

27 06 2015
clemens maier

Es gibt dort auch eine Ausbildung, die nicht so richtig einzuordnen ist, aber wenn nicht esoterisch doch sehr religiös angehaucht klingt. Bei Psiram habe ich nicht gefunden.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: