Astrologe sagt Katastrophe voraus -für heute (und relativiert natürlich gleich wieder)

9 03 2016

Ja, in den letzten Wochen kam hier nichts, aber ich verspreche ich werde noch eine ganze Reihe weiterer Prognosen für das bereits seit mehr als zwei Monaten laufende Jahr hier vorstellen. Heute gibt es aber eine ganz spezielle, ja brandaktuelle Prognose des britischen Astrologen Peter Stockinger, über die gestern die Zeitung „Daily Mirror“ berichtete. Denn passieren soll(te) das Ganze heute! Ja! Heute! Und was soll passieren? Na klar! Irgendeine Katastrophe! Oder wie es im „Mirror“ steht:

He believes that was well as a serious weather event, a prominent assassination could occur.

Aha! Irgendeine Wetterkatastrophe oder die Ermordung eines Prominenten – bis jetzt (22:00 Uhr) war das wohl eine totale Niete, insbesondere wenn man daran denkt, dass der Mann das irgendwie auf Nordeuropa eingeschränkt hat:

a natural catastrophe could wreak havoc on Northern Europe

Schuld daran soll übrigens die heutige Sonnenfinsternis in Indonesien sein, denn irgendwie sind diese wunderbaren astronomischen Ereignisse mit plötzlicher Dunkelheit schon seit Urzeiten suspekt. Und hatte der Mann nicht die Terrorangriffe von Paris (13. November 2015) zielgenau vorhergesagt? Und auch mit einer Sonnenfinsternis? Nun ja, die Sonnenfinsternis fand am 13. September statt, und für den Astroschwurbler passt das dann natürlich auch noch …

Aber ein Astrologe wäre kein Astrologe wenn er auf seinem Blog nicht gleich zurückrudern würde. Jetzt schreibt er nämlich, dass die Prognose auch für den 24.Mai 2016 gelten müsste, und begründet das mit dem üblichen Quatsch. Wetten, dass die Prognose auch am 24. Mai nicht stimmt?

(Das ist die Nummer 14 der Astrologen / Wahrsager / Hellseher für 2016)





Nostradamus 2016: Wieder mal 3. Weltkrieg, ein paar Katastrophen – aber keine Steuern mehr (!!)

14 01 2016

Immer wieder Nostradamus könnte man sagen, denn auch wenn ich mir das aktuelle Werk des notorischen Nostradamus-Deuters Manfred Dimde auch in diesem Jahr nicht mehr geleistet habe, gibt es ja zumindest noch die ein oder andere Webseite, die aus den kryptischen Verslein des Rennaisance-Dichters wieder einmal irgendwelche Prognosen für das kommende Jahr herausgelesen haben wollen. Dabei scheinen die Leute übrigens fleißig voneinander abzuschreiben …

Ich fange mal mit einer Seite an, die sich www.erhoehtesbewusstsein.de nennt und schon auf der Home-Seite einen etwas eigenwilligen Haftungsausschluß zu bieten hat:

Die Inhalte auf http://www.erhoehtesbewusstsein.de beruhen sich auf Informationen über Meinungen und Forschungen der Autoren. Diese Seite ist ausschliesslich für Pädagogik und Kommentare, welche beide streng geschützt sind durch Redefreiheit. Erhöhtesbewusstsein ist nicht verantwortlich für die Meinungen oder Inhalte der Autoren.

Blöd ist dabei nur, dass sich keine verschiedenen Autoren finden lassen, denn alle Artikel sind mit dem Autorennamen „Erhöhtes Bewusstsein“ versehen. OK, über DENIC kann man recht leicht herausfinden, dass die Seite wohl von der Schweiz aus betrieben wird. Das Ganze ist reines esoterisches Clickbaiting, mit dem ein oder anderen hanebüchenen Gesundheitstipp. Für Letztere gibt es im Haftungsausschluß noch folgende schöne Passage:

Die Informationen auf dieser Webseite sind nicht beabsichtigt, um ihre Beziehung mit einem qualifizierten medizinischen Fachpersonal zu ersetzen und ist nicht als medizinischer Rat beabsichtigt.

Auf der dazugehörigen Facebookseite gibt es als Bonus noch bebilderte Binsenweisheiten Sinnsprüche von diversen Leuten, wie z.B. dem Dalai Lama. Aber ich wollte mich ja um die Nostradamusprognosen kümmern, die dort am 6. Januar gepostet wurden, denn die haben es in sich.

Während in der Überschrift (Nostradamus: 9 Prophezeiungen für 2016) die Zahl der angekündigten Prophezeiungen noch einstellig ist, beginnt der Text nach dem üblichen Nostradamusgelaber (was soll er nicht alles vorher gesagt haben –  unter anderem den Brand in einer Stadt, die erst im 17. Jahrhundert gegründet wurde …) so:

Hier haben wir 10 von seinen Prophezeiungen für das Jahr 2016 und darüber hinaus […]

Zählen wir also einfach mal durch! Die erste Prognose ist irgendwie gar nichts Neues, denn es soll mal wieder der 3. Weltkrieg ausbrechen:

Ein Krieg zwischen zwei grossen Mächten der Welt wird beginnen und wird für einen Zeitraum von 27 Jahren anhalten. Der Moment der grossen Gewalt wird zusammenfallen mit der Erscheinung eines Kometen am Himmel. Nuclear Kämpfe und Naturkatastrophen werden unseren Planeten treffen, wenn sich ein riesiger Planet der Erde nähert.

Hatten wir doch alles schon, und zwar mehrfach! Kann den Nostradamus-Deutern nicht auch einmal etwas Neues einfallen? Den Ausbruch des Vesuv (Nummer 2) hatten wir hier auch schon als Nostradamus-Prognose und das große Erdbeben im Westen der USA (Nummer 3) wird sowieso jedes Jahr prophezeit. Etwas eigenartig ist Prognose Nummer 4:

ERLAUBNIS FÜR DIE ELTERNSCHAFT

Diejenigen, die Kinder haben wollen, werden Genehmigungen und Lizenzen benötigen.

Aha! Und wie kommt man auf diesen Quatsch? Egal! Weiter mit Nummer 5, dem immer mal wieder von Auguren jedweder Coleur angekündigten „Zusammenbruch der Weltwirtschaft„. Nummer 6 kommt mir auch sehr bekannt vor:

Fortschritte in der Medizin werden die durchschnittliche Lebenserwartungen von Menschen auf 200 Jahre verlängern. Eine 80-jährige Frau wird aussehen wie eine 50-jährige laut Nostradamus.

Immerhin, Nummer 7 aus dieser Liste ist mir wirklich neu:

STRAHLUNG WIRD DEN PLANTEN VERBRENNEN

”Könige stehlen Wälder, der Himmel wird sich öffnen, die Felder werden durch die Wärme verbrennen”, schreibt der Seher. Dies ist eine Warnung, dass die Zerstörung der Regenwälder zu einem Loch in der Ozonschicht führen wird. Und alles aufgrund der massiven Verbrennungen von Waldgebieten auf der ganzen Welt.

Wo der Seher dies geschrieben haben soll wird natürlich nicht erwähnt, aber als Prognose für ein Jahr ist es sowieso Unsinn. Bei Nummer 8 frage ich mich auch wo man dies bei Nostradamus finden können soll, aber wenigstens sieht es auf den ersten Blick wie eine – für so Manche – gute Nachricht aus:

ALLE STEUERN WERDEN AUFGEHOBEN SEIN IN DER WESTLICHEN WELT

Eine grosse Revolte wird alle Steuern für immer beenden. Der Seher schreibt: ”Die Menschen weigern sich, Steuern an den König zu bezahlen.” An diesem Tag werden viele die Freiheit in einem Land feiern.

Aber Vorsicht! Wenn gleichzeitig – siehe Nummer 5 – die Weltwirtschaft zusammenbricht, dann dürfte sowieso niemand mehr Geld zum Zahlen von Steuern haben. Zum Schluß (ja, es ist erst Nummer 9, die Überschrift war richtig!) noch die Prognose, dass Menschen sich mit Tieren verständigen werden können, die sich auf folgenden vermeintlichen Nostradamussatz stützen soll:

Schweine werden Freunde von den Menschen werden

Auch das hatten wir aber schon, die Webseite bietet also nichts Neues! Außerdem ist das Ganze sowieso und fast eins zu eins von anderen Webseiten geklaut, zum Beispiel dieser oder jener. Dort steht jeweils genau der gleiche Mumpitz, plus einer weiteren, also der 10. Prophezeiung, die von dem „erhöhten Bewusstsein“ aber unterschlagen wurde (vielleicht weil der Quatsch auch schon für 2015 vorausgesagt wurde?):

A world language will appear.

„After the invention of a new engine, the world will be like in the days before Babel.“ Many think the engine in question is the Internet and that the technology will eventually create one world language.

Aber klar doch! Ganz bestimmt hat Nostradamus das Internet und den Google-Übersetzer vorausgesehen!

Das Übliche also! Den Eingangssatz hatte ich übrigens ein wenig gekürzt, denn nach …

Hier haben wir 10 von seinen Prophezeiungen für das Jahr 2016 […]

… geht es im Original dann so weiter:

[…] und darüber hinaus, werden sie wahr? Wir werden sehen…

Blöde Clickbait-Überschrift! Das Ganze gilt also gar nicht nur für 2016 alleine? Ist bei diesem Unsinn aber sowieso egal!

(Das ist die Nummer 13 der Astrologen / Wahrsager / Hellseher für 2016)





Prognosen 2016: Frau Teissier korrigiert sich – und sieht wieder schwarz

13 01 2016

Elizabeth Teissier, inzwischen 77 Jahre alte „Star-Astrologin“, durfte für die „Schweizer Illustrierte“ wieder einmal in die Zukunft blicken (beim Blick gibt’s eine Kurzfassung ihrer Prognosen) – und schon die Überschrift ist fast eine Sensation. „Ich war zu optimistisch“ lässt sich Frau Teissier zitieren – und bezieht sich dabei auf ihr Buch „2012 – 2016  Weltkrise und Neubeginn“ aus dem mvg-Verlag (ISBN 978-3-86882-250-2 ), das mir auch vorliegt- Dort hatte sie ja bereits Prognosen für 2016 veröffentlicht, aber mit denen sie heute nicht mehr so ganz zufrieden zu sein. Den Grund erklärt sie folgendermaßen:

Als ich das Buch 2011 schrieb, waren weder die Krise in der Ukraine noch die Bedrohung durch den IS ein Thema.

Tja, vorausgesehen hatte sie das also nicht! Und natürlich meinte sie zu ihrer damaligen „Prognose“:

Mit heutigem Wissen würde sie konkreter ausfallen.

Was für eine Blamage! Sie gibt sogar zu, dass sie damals nichts Konkretes vorausgesagt hat. Später dazu mehr, aber erst ‚mal zu ihren aktuellen Prognosen für 2016. Konkret ist da allerdings gar nichts:

Die Sterne zeigen an, dass ein Wandel eintreten wird. Wie aber dieser Wandel ausfällt, hängt von der Weisheit oder der Verrücktheit der Menschen ab.

Und wenn es dann um ein konkretes Thema geht (den nicht voraus gesehenen IS) …

Aber das Horoskop der Terrororganisation deutet darauf hin, dass der IS weiteren Zulauf bekommt – speziell im Januar und zwischen Mai und August. Lediglich im kommenden Oktober könnte er herbe Niederlagen einstecken.

… dann wird das mit der „Niederlag“e gleich wieder kräftig relativiert:

Möglicherweise in Bezug auf die Finanzen. Oder eine schwierige strategische Entscheidung teilt die Anhänger in zwei Lager.

Die üblichen Schwarzsehereien fehlen natürlich nicht:

Möglich sind Umweltprobleme, Epidemien, Kriegshandlungen mit Giftstoffen oder eben Völkerwanderungen.

Und es gibt noch mehr Schwurbel:

Nach Januar kommt zusätzlich der rückläufige Mars im April, Mai und Ende August, der die Dissonanz zwischen Saturn und Neptun noch aktiviert und kriegerische Ausschreitungen ermöglicht. Die gute Nachricht: Mitte März und Ende Juni ist der harmonische Zyklus Jupiter-Pluto wirksam, vielleicht bedeutet dies neben guten wirtschaftlichen Nachrichten auch wichtige Reformen für die Umwelt. Eine weitere positive Phase: Weihnachten!

Immerhin, Weihnachten soll positiv werden. Gar so groß ist der Unterschied zu ihrem Buch aus dem Jahr 2011 übrigens gar nicht, denn auch dort beginnt der Text für 2016 mit ein paar Schwarzsehereien für den Jahresbeginn:

Der Januar (bereits um den 10,. dann um den 24.) kündigt sich jedoch stürmisch und bedrohlich an: In der Luft liegt ein Ereignis in Verbindung mit unglücklichen Umständen, vielleicht in Zusammenhang mit Reisen, mit der Luftfahrt oder der Atomkraft/Erdbeben – auch ein verheerendes Attentat wäre denkbar.

Ja, denkbar ist Vieles …. …. für den weiteren Verlauf hatte sie dann aber wohl versehentlich eine rosarote Brille aufgesetzt:

Es steht für eine allgemeine Wiedergeburt, mit soziopolitischen und wirtschaftlichen Auswirkungen, aber auch im Hinblick auf die sexuellen Sitten und die Bioethik.

Was das genau bedeuten soll ist mir zwar nicht klar, aber auf jeden Fall sollte es besser werden:

So gesehen bringt die Zeit Ende Juni auf kollektiver Ebene einen echten Lichtblick, weil viele Bereiche unserer Zivilisation verbessert werden.

Und noch mehr gute Nachrichten:

Der Sommeranfang2016 scheint eine spektakuläre Währungs- und Wirtschaftsregulierung möglich zu machen, vielleicht aber auch interplanetare Reisen.

Kurz gesagt sieht man das Ende des Tunnels, vielleicht auch dank der Entdeckung neuer Energiequellen und einer gerechteren Regulierung bzw. Gesetzgebung im Währungs- und Finanzbereich.

Wow! Alles sollte gerechter werden, sagte Teissier damals, 2011. Danach ist ihr aber die rosarote Brille doch wieder entglitten:

[…] geht Europa erneut durch eine kritische Phase […] mögliche Epidemien oder Katastrophen mit Bezug zum Wasser […] die Gefahr von Erdrutschen oder anderen schweren Prüfungen […] eine größere Katastrophe mit Bezug zu Wasser, eine Epidemie oder Umweltverschmutzung […] Katastrophen für das Kollektiv befürchten – in Verbindung mit dem Weltraum (Flug- oder Luftfahrtunfälle?) […] in einem unruhigen und aufrührerischen Klima, das für Attentate ebenso förderlich ist wie für Naturkatastrophen in der Art von Erdbeben, Erdrutschen oder Orkanen

Fazit: Es ist schon lustig wenn Frau Teissier zum Einen selbst zugibt dass ihre alten Prognosen nichts Konkretes beinhalteten, dann aber auch in ihrer neuen Prognose völlig unkonkret vor sich hin schwurbelt. Aber was will man auch von einer Frau erwarten, die nicht einmal vorausgesehen hat, dass sie bei einer Zugfahrt ausgeraubt werden wird, obwohl sie vorher in die Sterne schaute …

(Elizabeth Teissier ist in dieses Mal die Nummer 12 der Astrologen / Wahrsager / Hellseher für 2016)

PS: Dass man sie als „Doktorin der Soziologie“ auch noch fragt, wie sie sich den Erfolg des IS bei Jugendlichen erklärt ist nahezu grotesk! Ihren Doktor hatte Frau Teissier seinerzeit für eine lächerliche Verteidigung der Astrologie bekommen, die von zahlreichen Wissenschaftlern heftig kritisiert wurde …





Prognosen 2016: Die Astrowoche-Labertaschenparade – sehr viel Blabla, und ein wenig Konkretes von Herrn Schott

7 01 2016

Alle Jahre wieder gehört der größte Teil der von irgendwelchen Astrologen oder Hellsehern veröffentlichten Jahresvorschauen in eine Kategorie, die man als reines Blabla bezeichnen müsste. Das ist auch für das Jahr 2016 nicht anders, wie das Beispiel des bereits erwähnten Astrogipfel der Werbepostille Astrowoche zeigt. Dieses Jahr durften 6 Astrologen etwas über das kommende Jahr sagen, und die Zusammenfassung ist wenig spektakulär, wenngleich ein wenig düster:

Die Angst wird zu unserem ständigen Begleiter, der sich wie ein düsterer Schatten über unserem Leben ausbreitet. Über unseren Urlaub, über heitere Stunden in unseren Städten. Gewalt droht in diesem Marsjahr 2016, noch mehr Kriege, Aggression, Terror, erhöhte Spannungen zwischen den Religionen.

Auch die Flüchtlinge sind natürlich Thema, und ganz allgemein kann man auch ein wenig labern:

Der Flüchtlingsstrom reißt nicht ab, die Kluft zwischen Arm und Reich wird nicht kleiner, aber wir werden auch zu unerhofften Lösungen finden, das sagen uns die Sterne.

Ob man für solche Sätze einen Blick in die Sterne gebraucht hätte? Wenn die „unverhofften Lösungen“ wengstens irgendwie beschrieben worden wären … … aber nein, es bleibt bei den Weisheiten der sprichwörtlichen Binse. Noch mehr gefällig? Biteschön:

Und der Unfrieden in diesem angespannten Marsjahr 2016 überträgt sich auf die Familien. Es wird mehr Scheidungen geben, härtere Kämpfe im Beruf und eine große Kälte, die Todesopfer fordert. Für Europa schaut es 2016 sehr schlecht aus, für Deutschland sehr gut.

Wie das mit der Todesopfer fordernden Kälte genau gemeint ist wird natürlich nicht erklärt, aber das macht auch nichts. Schaut man sich die Texte im Einzelnen an findet man – mit einer Ausnahme – nicht viel mehr. Über Michael Allgeiers (Chefastrologe der Astrowoche, Leiter von Astro-Kolleg Allgeier & Noe) Geschichtsverständnis hatte ich ja schon geschrieben, Prognosen über die obige Zusammenfassung hinaus gibt es da allerdings nicht. Bei Erich Bauer ist das ein wenig anders, der will zumindest etwas über das Fernsehprogramm im neuen Jahr wissen:

2016 wird etwas geboten. Sportveranstaltungen werden noch mehr aufgebläht, und das Fernsehprogramm besteht bestimmt nicht aus romantischen Liebesschnulzen, sondern aus Actionfilmen und, das natürlich auch, aus Reportagen über Plätze, an denen Krieg herrscht.

Ernst ist das wahrscheinlich nicht gemeint, denn dass die Programme auf Rosamunde-Pilcher-Schnulzen verzichten glaubt Herr Bauer wohl selbst nicht. Nummer drei in der Gipfelrunde ist der „Gründungsastrologe der Astrowoche und Nostradamus-ExperteKurt Allgeier. Der Vater des schon erwähnten Michael Allgeier versucht sich als Wetterprophet („Schuld“ hat natürlich eine astrologische Konstellation):

Sie wird von Ende Mai bis in die ersten Oktobertage gegeben sein und könnte in dieser langen Strecke endloses Regenwetter auslösen.

Dazu kommt noch ein wenig Europaskepsis und der Hinweis, dass es auch 2016 Kriege geben wird. Kommen wir zu Nummer 4, Christine Schoppa, die als Astrologin mit Schwerpunkt Gesundheit und Partnerschaft vorgestellt wird. Frau Schoppa hat überwiegend positives Blabla im Programm und empfiehlt ein monatliches Schutzritual gegen alle negativen Energien:

Senden Sie im Jahr 2016 einmal im Monat, immer wenn der Mond in den Fischen steht, Liebe hinaus in die Welt. Stellen Sie sich die Weltkugel vor, hüllen Sie diese in Gedanken in goldenes Licht und sprechen Sie dabei folgende Worte: Dieses goldene Licht soll mich und die Welt vor Hass, Krieg und Gewalt schützen.

Wenn’s nur so einfach wäre …

Weiter mit Nummer 5, Gabriele Sperzel (Astrologin und Autorin im Engelmagazin), die aber auch gar nichts irgendwie Konkretes zu sagen hat. Wesentlich mehr will da Konstantin Schott wissen, denn er beschreibt sogar einige Szenarien:

  • Der Mittelstand der USA verarmt und lebt in riesigen Zeltstädten.
  • Gleichzeitig werden neue Energierohstoffvorkommen in Amerika eine international vollkommen veränderte wirtschaftliche Situation heraufbeschwören.
  • In diesem Zusammenhang ist ein großer Börsencrash zu erwarten, der unsere westliche Welt erschüttern wird. Dramatische Pleiten sind die Folge.
  • Unsere Wirtschaft muss sich gegen amerikanische Konzerne durchsetzen, die sich nahezu aggressiv in Europa engagieren.
  • Es kommt zu Änderungen innerhalb der Regierungskoalition aufgrund einer Stärkung der Sozialdemokratie.
  • Es kann zu einer Teilung von Nord- und Süditalien kommen, aber wahrscheinlich nur wirtschaftlicher Natur.

Immerhin, da sind ja tatsächlich ein paar Prognosen dabei, die am Jahresende besprochen werden können! Ich glaube zwar nicht, dass der amerikanische Mittelstand in riesigen Zeltstädten leben wird, aber immerhin ist Herr Schott der einzige Astrogipfelteilnehmer, der sich tatsächlich so etwas wie Prognosen zutraut.

Alles in allem erwiesen sich die Teilnehmer des „Astrogipfel“ – mit Ausnahme von Herrn Schott – als Binsenweisheiten plappernde Labertaschen. Aber mehr sollte man von denen ja sowieso nicht erwarten …

(Die 5 Schwurbler und der mutige Herr Schott sind die Nummern 6 bis 11 der Astrologen / Wahrsager / Hellseher für 2016)





Prognosen 2016: Ideologischer Krieg und radioaktive Verseuchung – Frau Durer sieht mal wieder ganz schwarz!

4 01 2016

Christiane Durer, aus den letzten Jahren bekannte Oberschwarzseherin, erweist sich – nach einer kleinen Pause in ihrem Prognosen für 2015 – für das neue Jahr mal wieder als absolute Katastrophenschnepfe. Da wimmelt es wieder einmal nur so von schlimmsten Voraussagen über diverse anstehende Katastrophen und auch dieses Mal scheint sie sich um ihr Geld zu sorgen. Das pdf zu ihrem 2016er Katastrophenmenu habe ich mir natürlich heruntergeladen …

Das mit den Katastrophen beginnt schon in der Überschrift, denn für sie läuft das neue Jahr unter der Konstellation „Der Totale Ideologische Krieg„. Was sie damit meint beschreibt sie dann so:

Dieser Krieg ist ein großer Krieg gegen die Freiheit.
Ein Krieg gegen freien Handel, gegen freies Denken, freies Reden,
freies Geld, freies Arbeiten, freies Forschen, freie Wissenschaft,
freie Kunst, freie Musik.
Es ist ein Krieg gegen das freie Leben.
Ein Krieg gegen uns alle.

Aha! Und die Folge davon sieht sie dann so:

Dieser Krieg wird in Deutschland eines Tages ein Krieg mit
realen Waffen.

… und weiter wird gefaselt:

Der totale ideologische Krieg – ist nicht nur Meinungsterror
und in nicht allzu ferner Zukunft ein realer Bürgerkrieg sondern
ein realer Religionskrieg.

Sonst noch was? Ach ja, es soll ja ziemlich bald beginnen:

Die Konstellation beginnt im März 2016 .
Im Laufe des Jahres werden immer mehr Bereiche unseres
Lebens davon betroffen sein.

Welche Bereiche von was betroffen sein werden, darüber schweigt die Dame dann aber doch, bzw. verweist auf ihre kostenpflichtigen Premiumseiten. Immerhin wird der folgende Satz (der kam schon häufiger) …

Es bedeutet, dass innerhalb dieser sieben Jahre – von 2010 bis 2017 –
das Denken besetzt wird und Denkverbote eingeführt werden.

… ein klein wenig erklärt:

Es gibt ideologische Vorgaben und auch etliche Leute, die dafür dass sie denken vor Gericht stehen und verurteilt werden.

Wie man herausfinden will was jemand denkt, das erklärt sie natürlich nicht. Aber an dem entsprechenden Gefängnis wird ihrer Meinung nach ja bereits gebaut:

Das Gefängnis wird innerhalb dieser sieben Jahre errichtet und
dann abgesperrt.

Was für ein hanebüchener Schwachsinn! Es folgen ein paar Anlagetipps von Frau Durer, die sie als Crashprophetin ausweisen. Gold wird 2016 fallen, der DAX Anfang des Jahres steigen (sieht man heute ja recht gut), dann aber fallen und für das Jahresende sagt sie eine „Jahres-Absturz-Ralley“ voraus. Der Euro soll schon zu Jahresbeginn abgewertet werden, im Februar droht es ihn zu „zerreißen„, im März dann Erholung aber ab dem 9. April folgt dann der „Untergang„. Hatten wir doch alles schon des Öfteren, auch von Frau Durer – passiert ist das nie. Sie hat das Thema später nochmals erwähnt und mit einem kleinen Tipp garniert:

Das Geld steht nicht mehr für das Reale im eigenen Land zur Verfügung. Es kommt an einen Ort, an dem man keinen Zugriff mehr darauf hat.
Insofern kann man nur jedem raten, sein Konto bis Ende April selber zu transformieren …

Dazu passend ihre „Anlageempfehlungen“:

Sichere Anlagen sind reale Werte, egal ob haltbare Nahrungsmittel,
Heizöfen, Wolldecken, Silbermünzen oder Bäume, Grund und Boden, eine eigene Landwirtschaft – letzteres ist natürlich nur ein Schutz, wenn das Land astrologisch generell und natürlich v.a. für einen selber gut liegt.

Ob ich morgen vom dauernde Kopfschütteln einen Muskelkater habe?

Kommen wir nun zu einigen „Details“ ihrer Prognosen, zum Beispiel für Deutschland:

  • Deutschland liegt real auf einer Verarmungs- und einer Rechtslosigkeitskonstellation sowie auf radioaktiver Verseuchung.
  • Im Frühjahrs-Äquinoktium der BRD liegt vor allem auch die
    Flüchtlingsproblematik im ersten Haus – es ist also das Thema des Jahres. Daran gebunden ist die Konstellation Schock und Aufhebung der Materie sowie Aufhebung des Rechts. Das sind Enteignungen, Beschlagnahmungen, Solis usw. Es kann sogar zu Hausbesetzungen durch die Flüchtlinge selbst kommen.
  • Aufhebung der Materie bedeutet auch Aufhebung der Finanzen – das kann eine Währungsreform sein oder ein Crash … und auch reale Aufhebung der Materie durch Bomben. Dies zeigt sich je nach Ort auf individuell unterschiedliche Weise.
  • Aggressive Auflösung ist ebenfalls angezeigt. Deutschland, wird wie von Säure zersetzt werden. Das betrifft z.B. auch Infrastruktur– Telefon, Strom und Wasserversorgung, Internet, Kanalisation, Brücken, Straßen, Strom.

Für die Kanzlerin sieht es auch schlecht aus:

  • 2016 läuft Pluto direkt über Merkel & Berlin und zwar auf einer Explosions-Konstellation.
  • Merkel steht unter extremem Druck.
  • Wenn dann ab Februar der Saturn über ihren AC läuft – und gleichzeitig Pluto-Uranus wirkt, wird es sehr sehr eng für sie.
  • Im August läuft Merkel läuft unter Verrat, Schock sowie unter schockartiger, unerwarteter Verrat…

Für die EU sieht es natürlich auch schlecht aus (Schlagworte: „Trennungskonstellation„, „Insolvenz„, „Untergang„, „Notstandsgesetze„),  Österreich leidet an einer „Kreuzigungs“-Konstellation, Frankreich drohen „Verarmung, Kämpfe, Terror, Krieg“ sowie irgendetwas mit „Radioaktivität“, in Groß-Britannien werden irgendwelche Strukturen zerstört, die Schweiz muss „mit schockartigen Veränderungen im Realen rechnen“ – und so weiter und so fort. Frau Durers Katastrophengeraune ist wie in den letzten Jahren auch absolut lächerlich. Bei einigen Sätzen weiß sie wohl selbst nicht was sie bedeuten sollen …

Fehlt noch was ? Aber ja doch! Neben der Warnung vor „Gefahren durch ABC Waffen“ (März/April und Dezember) werden auch die üblichen Katastrophen erwähnt:

Auch 2016 wird es viele Naturkatastrophen geben, die meisten durch Wasser, aber es sind auch auch Erdbeben und Vulkanausbrüche angezeigt.
Es wird einfach immer schlimmer werden.
Ebenso wird es etliche Umweltkatastrophen geben. Verseuchungen durch Radioaktivität, Chemie und Krankheitskeime werden ein extremes Ausmaß erreichen.

Wenn das eine Bewerbung um einen Platz in der nächsten Prognoserückschau sein soll, so ist das durchaus gelungen.

(Christiane Durer ist die Nummer 5 der Astrologen / Wahrsager / Hellseher für 2016)





Prognosen 2016: 3. Weltkrieg, Asteroideneinschlag,Vulkanausbrüche – Herr Salazar gibt den Supernostradamus

18 12 2015

Die alljährlichen Katastrophenprognosen sind ja bekannt. Mal soll die Welt untergehen, dann mal wieder der dritte Weltkrieg ausbrechen oder doch zumindest ein großer Asteroig auf der Erde einschlagen, und ganz allgemein dürfen auch Naturkatastrophen aller Art nicht fehlen. Während sich so manche bei Prognosen dieser Art auf Nostradamus berufen ist das bei einem aus Peru stammenden Pastor namens Ricardo Salazar ein wenig anders aus, denn er beruft sich nicht auf den alten Franzosen sondern sieht sich selbst als eine Art „neuer Nostradamus“. In seinen Voraussagen für das kommende Jahr hat er scheinbar einfach mal die katastrophalsten Katastrophenprognosen aus den letzten Jahrzehnten zusammengepackt und ihnen Monate zugeordnet. Schauen wir erst Mal wie das aktuelle Jahr enden bzw. das nächste beginnen soll:

Towards the end of the year, or in early 2016: Europe will close its borders to refugees, followed by other countries, including the US, where martial law will begin

Das mit den geschlossenen Grenzen stimmt bis jetzt ja noch nicht, und dass man in den USA einen Ausnahmezustand ausruft halte ich schlicht für ausgeschlossen. So richtig los gehen soll es aber dann im Februar:

February 2016: China will attack Japan

Nein, das ist noch nicht der versprochene 3. Weltkrieg – diese Prognose hat der Mann einfach so dazwischen geschoben. Vielleicht will er damit in seiner neuen Heimat (er scheint sich in Japan aufzuhalten)  irgendwie in die Presse kommen …

April 2016: A star will become visible, getting bigger every night, before Russia confirms an asteroid is coming

Ein größer werdender Stern? Also etwas, das zumindest für die zahlreiche Schar von Hobbyastronomen sichtbar wäre? Und bis heute hat niemand etwas davon gemerkt? OK, von Astronomie muss der Mann – früher wohl als Anwalt unterwegs – ja nichts wissen. Und klar, das Ding stürzt dann auf die Erde, und der Mann sagt sogar wann und wo:

May 15 to 17 2016: At 2.20am local time Puerto Rico time off the coast, a 5.6mile asteroid will impact. It will cause earthquakes across the world and tsunamis with initially 1.2billion deaths before the figure rises

Ausnahmsweise mal wieder eine sehr genaue Prognose inclusive der Zahl der Todesfälle! Danach geht es dann katastrophenmäßig so richtig ab:

Shortly after: Volcanoes across the globe, including Yellowstone, in the USA, will erupt, sending up ash that will block out the sun and cause a year-long ice age and a large chunk of California to disappear

Ok, ein paar Jahre Eiszeit und ein Stück Kliforniens verschwindet, aber wer glaubt dass das schon genug Katastrophen für 2016 waren, der irrt. Es fehlt ja noch der 3. Weltkrieg:

June 16 2016: World war III breaks out when Russia and China attack a heavily weakened US

Und der ist dann natürlich ganz schnell vorbei:

October 25 2016: The Russia/China alliance wins WWIII

Als Skript für einen Hollywood-Blockbuster a la 2012 eignet sich dieses Szenario allerdings nur bedingt, denn ab Mai soll sich ja die Sonne verdunkeln …

Wieder einmal ein völlig abgedrehter Angstmacher, dessen weitere Voraussagen ihn eindeutig als Vertreter der christlichen Endzeitspinner  ausweisen:

March 2017: The Chinese Yen becomes the new global currency

Late 2018/early 2019: Russia attacks Israel

2020: The Antichrist arrives on Earth and rules over us all

2023: The Second Coming of Christ and salvation

Zu den Voraussagen der bulgarischen Hellsherin Baba Vanga passt das allerdings nicht so ganz …

(Ricardo Salazar ist die Nummer 3 der Astrologen / Wahrsager / Hellseher für 2016)





Mr. Noudelman klaut 10 Prognosen für 2016

10 12 2015

Alex Noudelman, ein Lehrer (!!!) aus der Stadt King City in Kanada, hatte sich bereits durch seine für 2016 geposteten Nostradamusprognosen lächerlich gemacht, dienten sie doch – mitsamt einiger Fehler – als Vorlage für die Webseite nostradamus-2016.de. Auf seiner Seite hat er im November 10 weitere Prognosen für 2016 gepostet, die nicht von Nostradamus stammen sollen (also wie die anderen auch). Woher die stammen, darüber schweigt sich der Mann auch wieder weitgehend aus …

Fangen wir mal oben an, komischerweise mit der Nummer 10:

Thousands of people from Japan will flee after a series of violent earthquakes destroys the northern region, seismologists are predicting.

Die Namen der Seismologen, die das vorausgesehen haben sollen wüsste ich ja gerne! Aber weiter im Text mit Nummer 9:

Televisions will get a makeover in 2016. Touch screen technology will be a part of TVs like they are on laptops and desktops..including 2 sided screens. Some TV’s will even be as thin as a nickel.

Ganz dünne Fernseher? Gibt es doch schon: 0,97 mm!

Nummer 8: „ISIS will be defeated“

Klingt ja erst einmal nicht schlecht, aber der Text dazu löst einen dann wieder einen starken Kopfschüttelreflex aus:

It said so in the Bible…“A worthless person, a wicked man, goes about with crooked speech, winks with his eyes, signals with his feet, points with his finger, with perverted heart devises evil, continually sowing discord; therefore calamity will come upon him suddenly; in a moment he will be broken beyond healing. There are six things that the Lord hates, seven that are an abomination to him” (Proverbs 6:12-16).

Ach ja, ein Bibelvers als Begründung, das ist ja sehr originell. Immerhin gibt Noudelman eine Quelle an:

In a startling discovery, Rabbi Matityahu Glazerson, a famous author and one of the world’s leading experts on Bible Codes (also known as Torah Codes), published a video on YouTube suggesting that ISIS will be destroyed between now and 2016 by the Messiah.

Ein Rabbi und Spezialist in Bibelcodes sagt voraus, dass der „Messiah“ ISIS zerstören wird. OK, wenn’s nicht klappt bin ich schuld, denn diesen Messiah habe ich im Sommer vollständig ausgetrunken (war sehr lecker):

IMG_20150712_101604Und an die Bibelcode-Geschichte erinnern sich die Älteren vielleicht auch noch: 1997 veröffentlichte der Journalist Michael Drosnin ein Buch, in dem er alle möglichen – vergangenen – Ereignisse irgendwie aus der Bibel herausgelesen hatte. Seine daraus konstruierten Zukunftsprognosen (unter anderem ein Weltuntergang) erwiesen sich jedoch als falsch. Für den Kryptografie-Experten Klaus Schmeh ist der Bibelcode ein „kryptologischer Jahrhundertflop„.

Bei Nummer 7 geht es um die Wahl zum amerikanischen Präsidenten, aber die Prognose kann sich nicht so richtig entscheiden. Denn zum einen soll Hillary Clinton hoch gegen Jeb Bush gewinnen, andererseits wird erwähnt, dass Clinton in Umfragen mit Ben Carson Kopf an Kopf liegt.

Nummer 6 ist aber der absolute Hammer:

North Korea will be unified with South Korea and the two will create one of the top successful economic forces in the region..similar to what we saw happen with Germany after the unification in 1989. Kim Jong-un will finally be overthrown by a bureaucratic body that will become fed up with his totalitarianism and corruption.

Wiedervereinigung in Korea? Wäre eine tolle Prognose wenn’s denn stimmt, da wüßte ich doch gerne wer diese abgegeben hat …

Nummer 5 ist wieder eher langweilig, denn dass das US-Amerikanische Handelsembargo gegenüber Kuba gelockert wird ist seit Januar 2015 bereits Fakt. Auch Nummer 4 ist nicht besser, denn jetzt geht es um die unsicheren Wirtschaftsaussichten. Preise sollen allgemein steigen, die Benzinpreise steigen und fallen und am Ende ein „all time low“ erreichen. Außerdem soll der Goldpreis fallen (auf unter 1000 $, heute steht der Preis bei ca. 1070 $ – das wäre also keine große Sache) und der Silberpreis steigen. Dass der eine fällt und der andere steigt ist aber eher selten der Fall. Ich habe mal das 5-Jahreschart für beide Preise per Screenshot gesichert:

goldsilberAußer 2011 bewegten sich die Kurse doch weitgehend parallel …

Nach der Nummer 3 (Russland besetzt die Ukraine) kommt als Nummer 2 ein wenig Verschwörungstheorie:

New facts about a moon landing conspiracy will be revealed through a deathbed confession of a person involved in a cover-up.

Also irgendjemand wird auf dem Totenbett etwas zur Mondlandungsverschwörung sagen, na und? Ändert das etwas daran, dass die Mondlandung tatsächlich stattgefunden hat?

Kommt als Letztes eine „Prognose“, die diesen Namen eigentlich nicht verdient hat:

This upcoming winter may be colder and more brutal than the last. The central part as well as the Atlantic portions of North America may experience two more ice storms like the one they saw in 2013. For those winters, people may want to stay at home.

Auf Deutsch: Der Winter wird kalt …

Wenn dieser Mann, er ist ja Lehrer (!!), solchen Unsinn auch seinen Schülern erzählt, dann können einem diese wohl nur leid tun.

(Alex Noudelman ist die Nummer 2 der Astrologen / Wahrsager / Hellseher für 2016)








%d Bloggern gefällt das: