Die Hamburger Morgenpost und der Wahrsager-König

29 01 2017

Die Hamburger Morgenpost hat auf ihrer Webpräsenz folgende Überschrift zu bieten:

chp_mopo

Es geht um Craig Hamilton-Parker, einen britischen Wahrsager, der 2016 bei einigen Themen richtig gelegen haben soll (Trump, Brexit, Terroranschlag in Nizza – die dazugehörigen Prognosen habe ich leider nicht gefunden),  der aber auch schon in früheren Jahren mit Horrorprognosen aufgefallen ist. So hatte er für 2014 unter anderem vorausgesagt:

  • Syrien wird in 2 Länder aufgeteilt und Assad versteckt sich irgendwo
  • Japan baut ene Atombombe
  • Großbrand in Mexico-City
  • Flutkatastrophe in New Orleans

Die falschen Prognosen (das waren längst nicht alle) werden in der Morgenpost natürlich nicht erwähnt, dafür aber die folgenden fünf Prognosen für 2017. Fangen wir mit Nummer eins an:

Es soll eine Krise in der Euro-Zone geben, nachdem Dänemark und Italien den Verbund verlassen.

Das ist sehr interessant, denn Dänemark gehört zwar zur EU, aber nicht zur Euro-Zone. Nummer zwei ist dann wieder schönstes Katastrophengeraune:

 Ein giftiger Bio-Gas-Angriff soll auf eine Schule in Europa verübt werden.

Die restlichen drei Prognosen kommen mir irgendwie bekannt vor, sie wurden in ähnlicher Form schon Nostradamus in die Schuhe geschoben:

  • Nord- und Südkorea sollen zu einem Land werden und Kim Jung-un gestürzt werden.
  • In den USA sollen bürgerkriegsähnliche Zustände herrschen.
  • Außerdem sagt Hamilton-Parker einen versuchten Mord-Anschlag auf den Papst im Vatikan voraus.

Schaut man auf die Webseite von Hamilton-Parker findet man noch viel mehr Prognosen, und der Mann reiht sich locker in die lange Liste der Katastrophenprognostiker ein. Hier ein paar seiner weiteren Prognosen für 2017 – und wenn Manches davon irgendwie bekannt scheint, dann liegt das wohl daran, dass die Wahrsager und Hellseher wohl gerne voneinander abschreiben:

  • USA experiences a serious drought during the summer of 2017 while Europe has floods.
  • Large fire at the UK Houses of Parliament
  • New War spills into Afghanistan as revolution erupts in Uzbekistan
  • Ancient Giant Squid makes the news – found frozen in ice.
  • Volcanic eruption in Iceland causes toxic gas cloud over Norway
  • Conflicts between China and USA as satellite computers are hacked.
  • Japan initiates an arms race in the Far East after provocation from China and North Korea.
  • Kim Jong-un will be fall from power later in the year – maybe December 2017 or January 2018
  • Serious threat of escalating conflict between China and India over northern border of Kashmir.
  • Sample of Shakespeare’s bones exhumed and show that he was poisoned. Clues to a new play found in his grave.
  • Terrorists make toxic or biological attack on school in Europe.
  • Alliance between Russia and USA partitions Syria. Syria is left like a wasteland.
  • August 21, 2017 eclipse over America coincides with huge stock market fall and long-term inflation.
  • December 2017 – possibly into mid 2018 – there will be a world-wide flu like epidemic from a strange disease that attacks the immune system and will kill many in the third world.

Immerhin sind prüfbare Prognosen dabei, und netterweise „prüft“ der Mann auch selbst seine Prognosen – bzw. er sucht Belege, dass seine Prognosen irgendwie zutreffend waren. Ein Beispiel für 2017 hat er schon, und zwar bei dieser Prognose:

It could happen in 2017. My feeling is volcanic problems around Italy, around the area of Vesuvius and maybe the Island of Ischia and Naples itself. There’s problems there.

Das Erdbeben in Mittelitalien vom 19. Januar ist zwar kein Vulkanausbruch, aber immerhin … … es war etwas in Italien …

(Hamilton-Parker ist die Nummer 14 der Astrologen / Wahrsager / Hellseher für 2017)





Der Hahn der Zeit -Prognosen für 2017 aus der chinesichen „Astrologie“

29 01 2017

Aktuell feiern die Chinesen ihr Neujahrsfest und da dürfen Prognosen gemäß chinesischer „Astrologie“ nicht fehlen. Das Wort Astrologie steht hier deshalb in Gänsefüßchen, weil die chinesische „Astrologie“ mit den Sterndeutung (das ist ja die Bedeutung von Astrologie) so gar nichts zu tun hat, weil es hier gar nicht um Sterne geht. Wer Genaueres wissen will soll sich an Tante Wikipedia wenden …

Aber die ein oder andere Prognose gibt es natürlich trotzdem, und da jetzt wiealle 12 Jahre, das Jahr des Hahns beginnt kann man dessen vermeintliche Eigenschaften auch dem folgenden Jahr zuschreiben. Die chinesische „Astrologie“ hat nicht nur 12 Tiere zu bieten, die sich in einer festen Reihenfolge abwechseln, sondern auch noch fünf „Elemente“ (Holz, Feuer,Erde, Metall, Wasser), die sich ebenfalls in fester Reihenfolge abwechseln und in jedem zweiten Jahr wechseln. Jetzt ist – wie im letzten Jahr auch – Feuer dran, wir haben also das Jahr des Feuerhahns.

In diesem Artikel (auf handelsblatt.com) werden dem Hahn folgende Eigenschaften zugeschrieben:

In China steht der Hahn für Einfallsreichtum und Talent, allerdings auch für Hochmut und Arroganz.

Und was bedeutet das jetzt für das kommende Jahr? Fragen wir einfach den Wahrsager He Mingliang, denn der will es ja jetzt schon wissen:

  • Europa rutscht in die Rezession
  • Die Lage der EU-Staaten werde sich deutlich verschlimmern.
  • Konflikten zwischen China und Japan
  • Konflikte zwischen Nord- und Südkorea
  • US-Präsidenten Donald Trump nicht  für aufziehende Konflikte verantwortlich
  • USA wird der ökonomische Wachstumsmotor

Ein wenig anders sieht es sein Kollege Raymond Lo aus Hongkong. Keine Konflikte, keine Rezession – der Feuerhahn soll die Wirtschaft weltweit nach oben treiben. Besonders die folgenden Branchen sieht Lo im Aufwind:

  • Energiesektor
  • Unterhaltungsindustrie
  • Finanzwesen
  • Transportwesen
  • Schifffahrtswesen
  • Kommunikationsindustrie.

Bei Herrn He kann man das mit der Rezession in Europa und die USA als Wachstumsmotor überprüfen, für Konflikte zwischen den genannten Ländern wird man in jedem Jahr irgendwelche Belege finden können. Lo sagt 6 Branchen Wachstum voraus, wie man das aber genau verifizieren soll, das wird leider nicht genannt. Warten wir einfach ab, was der Feuerhahn uns denn so bringt.

(Die Herren He und Lo sind Nummer 12 und 13 der Astrologen / Wahrsager / Hellseher für 2017)





Bahnhofsbuchhandlungsfundsache (Teil 2): Prognosen bis ins Jahr 2026 in „Mystiker & Propheten“

28 01 2017

Noch eine Fundsache aus einer Bahnhofsbuchhandlung war dieses dünne Machwerk, das schon auf der Titelseite gleich mehrfach irritiert:

wsc_mp001

Die fette Angstmacherüberschrift über den islamischen Staat wird übrigens im Büchlein nicht beantwortet, aber das ist nicht das einzig Merkwürdige. Das war also irgendwie schon die Nr. 2/2016 und soll außerdem für Aug /Sep / Okt gelten – da müsste man doch eigentlich erwarten, dass zumindest das versprochene  Deutschland-Horoskop für 2016 nicht ganz falsch sein würde. Inhaltlich war es reinstes Katastrophengeraune, und an den zahlreichen Problemen (Finanzkrise!) sollten dann natürlich die Politiker, die Presse – und auch die Migranten schuld sein. Hier ein Beispiel:

Durch Wind, starken Regen, ungewöhnliche Wärme und einen nicht abbrechenden Zustrom von Migranten können ab September und Oktober 2016 alte, überwunden geglaubte, aber auch neue, und bislang in Europa unbekannte Krankheiten auftreten – es besteht die Tendenz zu einer seuchenartigen Ausbreitung dieser Leiden.

Nein, Herr Cornelius W. Tobiés (der scheint für diese Texte verantwortlich zu sein, bei XING firmiert er übrigens als Dolmetscher/Übersetzer) was sie da vor sich hin raunten war schlicht und einfach Unsinn, zumindest für 2016. Und statt der von Ihnen vermuteten „Gewaltakte der linksksradikalen Gruppierungen“ gab es hierzulande doch viel mehr an rechtsradikelen Übergriffen.

Aber schauen wir mit Herrn Tobiés doch einfach mal in das Jahr 2017. Was will er von diesem Jahr wissen?

Vor allem in Deutschland wird es jedoch wegen der rskalierenden sozialen Ungerechtigkeit Unruhen geben. Die wachsende Unzufriedenheit in der Bevölkerung und die Wut gegen grassierende Korruption sind groß genug, um eine regelrechte Revolution auszulösen, die mehr ist als nur ein politischer Aufruhr.

Aha, eine Revolution in Deutschland! Und was wird mit der Bundestagswahl?

Die Bundestagswahl 2017 wird ein Desaster. Zum einen verweigert sich wieder ein erheblicher Teil der Bevölkerung zu wählen und erkennt nicht die Sinnlosigkeit dieser Aktion, denn dadurch werden Parteien begünstigt, die niemand mehr so richtig möchte. Und zum anderen gibt es einen großen Stimmenzuwachs einer neuen Partei, die in den vergangenen Jahrennicht ernst genommen wurde und der sich jede etablierte Partei verweigerte.

Einen Einzug der AfD in den Bundestag vorherzusagen war Mitte 2016 nicht allzu schwer, aber genau die AfD traut sich der Autor nicht zu benennen. Lieber ein wenig mehr Blabla, denn dahinter lässt sich Vieles verbergen.  Und dass Herr Tobiés Linke nicht mag sieht man an folgendem Abschnitt:

Wahlbetrug ist erkennbar, denn er wird nicht subtil begangen sondern einfach nur dreist. Die linken Parteien sind hier maßgeblich die Rädelsführer.

Und? Wie geht das mit dem Wahlbetrug? Wieder schweigt der Autor bevor er mit einer großen Portion Terror nachlegt:

Deutschland gerät immer mehr in den Fokus von Terroristen. Im November kann es zu einem furchtbaren Anschlag in einer Großstadt im Ruhrgebiet kommen. Viele Tote und Verletzte werden zu beklagen sein.

Das übliche Geblubber also – es „kann“ zu einem Anschlag kommen – oder auch nicht. Und eine Großstadt im Ruhrgebiet ist ja schon mal eine recht große Auswahl –  und falls es woanders einen Anschlag gibt, und nicht im November, dann war immerhin das mit dem Anschlag richtig.

Herr Tobiés sollte bei seinen Übersetzungen bleiben …

Die übrigen Seiten werden mit großformatigen, meist apokalyptischen, Bildern gefüllt und es wird die ganze Riege der üblichen Katastrophenprognostiker, von Irlmaier über Baba Vanga und dem Mühlhiasl bis zu dem natürlich niemals fehlen dürfenden Nostradamus aufgeführt. Meine Spende für diesen Verlag wird einmalig bleiben.

(Cornelius W. Tobiés ist Nummer 11 der Astrologen / Wahrsager / Hellseher für 2017)





Bahnhofsbuchhandlungsfundsachen (1): Wirres von Kurt Allgeier

27 01 2017

Auf meinen regelmäßigen, ja quasi wöchentlichen, beruflichen Reisen besuche ich immer wieder gerne die jeweilige Bahnhofsbuchhandlung – und kurz vor Weihnachten bin ich über das folgende Machwerk gestolpert: wsc_mp003

Ein wenig seltsam ist es schon, wenn ein im Jahr 1566 Verstorbener irgendwie für einen neuen Jahreskalender verantwortlich sein soll, aber den hat er natürlich nicht selbst geschrieben. Autor der Nostradamus-Seiten in diesem Büchlein ist Kurt Allgeier, und der greift wieder tief in die Katastrophenkiste.

In seinem ersten Text, „Die neue Menschheit“ auf den Seiten 6 und 7, faselt der Mann etwas von übersinnlichen Kräften, die irgendwann allen Menschen zur Verfügung stehen werden – möglicherweise erst nach dem 3. Jahrtausend. Oder doch früher? Immerhin schreibt er ein paar Zeilen vorher „in Kürze“ und vergißt auch nicht darauf hinzuweisen, dass vorher aber noch der ganz große Krieg kommen muss. Diese Lieblingsprognose aller Nostradamiker darf natürlich auch hier nicht fehlen.

Nach einem Mond-Aspekte-Kalender, einem Mondkalender und einem langen Artikel über verschiedene Heiler geht es dann endlch um das Jahr 2017. Für jeden Monat gibt es 2 Seiten und einen Nostradamustext, der irgendwie zu diesem Monat passen soll. Der Januar steht dabei unter der Überschrift „Wir müssen Vernunft bewahren!„, und hat gleich ein paar Prognosen zu bieten – allerdings nicht nur für den Januar:

  • kein Weltkrieg 2017
  • Marine Le Pen wird nicht französische Präsidentin, aber im Süden Frankreichs werden ihre Anhänger einen eigenen Staat gründen (!!) – es folgt ein Bürgerkrieg, den Frankreich aber nicht alleine gewinnen kann, da die Abtrünnigen von „reichen Scheichs mit Geld, Waffen und Kriegern unterstützt werden„.

Wow! Was für ein absurdes Szenario für Frankreich! Aber wir haben ja noch weitere Monate … Im Text zum Februar spekuliert der Herr darüber ob nicht Osama Bin Laden der Antichrist gewesen sei (weil’s irgendwie astrologisch passen soll) und zweifelt an Bin Ladens Tod. Für März gräbt er wieder seinen bereits an anderer Stelle erwähnten „Evolutionssprung“ aus, nachdem alle Menschen übersinnliche Fähigkeiten haben sollen – nennt aber dieses Mal auch einen Termin: 2055! Für April gibt es wieder so etwas wie eine Prognose (katastrophales Erdbeben in Griechenland), für Mai bis September ziemlich wirres Gefasel (blutiger Anschlag auf den Vatikan, arabisches Großreich, Atomkrieg) – aber die erwähnten Katastrophen werden nicht mit dem entsprechenden Monat und schin gar nicht mit 2017 in Verbindung gebracht.

Weiter geht es mit dem Oktobertext: „Die Erde wird kippen„! Jetzt geht es um eine dreitägige (!!!) Sonnenfinsternis (seiner Meining nach ist so etwas grundsätzlich möglich – dass eine Sonnenfinsternis immer nur in einem recht schmalen Korridor stattfindet scheint der Mann nicht zu wissen), um den Nordpol (der vor 12000 Jahren noch in der Karibik gelegen haben soll – eine Theorie, die mir völlig neu ist)  und den Polsprung – alles irgendwie zusammengerührt und dann mit Nostradamus verbunden. Der Novembertext  („Der Untergang von Paris„) beschäftigt sich nochmal mit dem 3. Weltkrieg und Allgeier behauptet, Nostradamus hätte auch etwas über New York geschrieben. Am Ende – im Dezembertext – geht es nur in der Überschrift um die dauernd erwähnten Katastrophen, der Rest des Textes beschäftigt sich wieder mit seinem offensichtlichen Liebelingsthema, dem Evolutionssprung zur „neuen Menschheit“…

Das Ganze ist völlig wirr, teils widersprüchlich und was das jetzt genau mit 2017 zu tun haben soll, das bleibt definitiv das Geheimnis dieses älteren Herrn, der seine Begeisterung für Nostradamus („hatte ja bisher immer Recht“ – hahaha) immer wieder in den Text hineinlügen muss. Immerhin warnt er – mehrfach – vor einem Rechtsruck im Land, weil dieser nämlich (natürlich von Nostradamus „vorhergesehen“) dann den großen Krieg auslösen würde. Andererseits schreibt er auf Seite 5, dass wir bereits mitten in diesem Krieg sein sollen …

Den Rest des Büchleins bilden ein Kalender mit Bauernregeln, Namenstagen und – völlig überraschend – sogar etwas irgendwie Wissenschaftlichem: den Auf- und Untergangszeiten von Sonne und Mond. Dazu gibt es noch ein Jahreshoroskop (von Erich Bauer geschrieben, weitgehend Positives für alle) und Werbung für ein paar Astrologen und Hellseher. Was das Ganze jetzt mit Nostradamus zu tun haben soll? Wohl eher gar nichts, aber immerhin ist der Umsatz des Verlages, der dieses krude Machwerk herausbringt, jetzt um 6,50 Euro gestiegen.

(Kurt Allgeier ist Nummer 10 der Astrologen / Wahrsager / Hellseher für 2017)

 





Dreieinhalb Minuten Gequatsche: Peinliche Wahrsagerin bei Oberpfalz TV

4 01 2017

Diese Frau hatte ich in den letzten Jahren leider übersehen, das wird mir ab jetzt nicht mehr passieren: Annatala Geiger-Jordtveit heißt die Dame, die schon für die vorherigen Jahre das Standardrepertoire der üblichen Prognosen auf Lager hatte. Nehmen wir mal ihre Prognosen für 2016, da sah sie für Deutschland:

Die Bürger werden unzufrieden weil die Steuern erhöht werden und die sozialen Leistungen
gekürzt werden. Dadurch entstehen katastrophale Zustände und bürgerkriegsähnliche Unruhen.

So ganz zutreffend war das ebenso wenig wie der von ihr vorausgesagte Wahlsieg von Hillary Clinton. Ihre Wahlprognose für Frankreich kann nicht beurteilt werden, da die Wahl erst 2017 stattfindet, der Rest ist ziemlich lächerliches Blabla in der Art „Irgendetwas wird passieren“ oder „Irgendetwas wird entdeckt“ – da die Wahrsagerin niemals ins Detail geht, ist das alles mehr als lächerlich. Am lächerlichsten war aber der folgende Satz:

In Deutschland  wird es zwei bis drei Wochen ungefähr im Januar/Februar sehr kalt sein.

Herrlich! Da fehlt nur noch die Anmerkung, dass nächtens mit mehr Dunkelheit zu rechnen ist …

Für 2017 wurde sie nun von dem Lokalsender Oberpfalz-TV interviewt, und hier ist das Ergebnis (ob sie das noch schriftlich niederlegt weiß ich natürlich nicht):

  • Angela Merkel wird wiedergewählt („Wir haben ja keine anderen Möglichkeiten“)
  • Terrorgefahr weltweit, hauptsächlich in großen Städten
  • Zum Asylthema: teilweise gehen sie zurück, teilweise werden sie abgeschoben – es wird neue Gesetze geben
  • Trump hält als Präsident nicht durch
  • Politisch wird sich in Russland manches verändern
  • „Vulkane werden ausbrechen, in China und in Japan, teilweise mit Tsunami – und zwei sind sehr gefährdet. Wir werden aber auch Übrschwemmungen haben in Europa und teilwise schwere Stürme mit Erdrutschen aber es wird nicht ganz so schlimm sein.“
  • Man wird den Krebs besiegen

Der Rest dreht sich um ein paar Fußballvereine, und auch da wird es vollends lächerlich. Statt Prognosen kommt nur sinnfreies Geblubber, aber das obige Standardgeblubber reicht ja auch schon für einen Platz in der 2017er Liste.

(Annatala Geiger-Jordtveit ist Nummer 9 der Astrologen / Wahrsager / Hellseher für 2017)





Schlechtes Omen für 2017: Blutwunder in Neapel bleibt aus!

31 12 2016

Auch das noch! Aus Italien kommt die Nachricht, dass das alljährliche Blutwunder des San Gennaro in Neapel in diesem Jahr ausgefallen ist. Das gilt als schlechtes Omen für das nächste Jahr, wurde der Ausfall dieses „Wunders“ doch in der Vergangenheit mit allerlei schlimmen Begebenheiten in Verbindung gebracht. Um was geht es bei dem Blutwunder? Wikipedia hilft:

Unter Katholiken sehr bekannt ist der Heilige durch die im Dom von Neapel aufbewahrten, fest verschlossenen Ampullen, die angeblich das getrocknete Blut des Märtyrers, eine rötlich-braune Substanz, enthalten. Wenn die Ampullen zum Fest der Translation am 1. Mai bzw. am Samstag davor, am Festtag des Heiligen am 19. September sowie am 16. Dezember, dem Gedächtnistag der Warnung vor dem Vesuvausbruch im Jahr 1631, in die Nähe des Hauptes gebracht und dort gedreht und gewendet werden, erscheint das getrocknete Blut flüssig.

Das Blutwunder live erlebt hat übrigens im Jahre 2004 Mark Benecke, der seine Erfahrungen mit dem Blutwunder – und den Medien -für den Skeptiker dokumentiert hat – und aus einfachen Materialien selbst ein Blutwunder herstellen konnte. Die Zutaten (Wasser, Eierschalen und Eisen-Drei-Chlorid) sind seit langer Zeit bekannt und verfügbar und wurden bei anderen, ähnlichen Blutwundern ebenfalls verwendet. Das auch von Ketchupflaschen bekannte Phänomen der Thixotropie (so heißt es, wenn ein Stoff durch Schütteln verflüssigt werden kann) ist also gar nicht soooo wunderbar. Aber wie bei der Ketchupflasche kann es eben auch beim Blutwunder sein, dass nicht genug geschüttelt wird – und dann bleibt das Zeugs eben fest (bzw. der Ketchup in der Flasche).

Auf dieser italienischen Webseite wird das Ergebnis des Blutwunders über die Jahrhunderte genauer beleuchtet, und es fällt auf, dass das Wunder besonders im Dezember verhältnismäßig häufig ausbleibt, bzw. auch das optimale Ergebnis des Blutwunders nur sehr selten im Dezember zu sehen ist (5%). Als Laie könnte man vermuten, dass hier auch die Temperatur wohl einen gewissen Einfluß hat …

Nun aber zurück zum schlechten Omen für 2017: Was könnte nun passieren? Ich vermute, egal was passiert, man kann nachher natürlich immer sagen, das Blutwunder hätte es angezeigt. Die Auswahl an „schlechten Dingen“, die in der Folge eines ausbleibenden Blutwunders passierten ist aber wirklich sehr vielfältig:

22 epidemics, 11 revolutions, three droughts, 14 archbishops death (within a 30-day period), nine dead popes (over a period of a few weeks), four wars, 19 earthquakes, and three religious persecutions

Warten wir also einfach mal ab, was dem ausgebliebenen Wunder 2017 in die Schuhe geschoben werden wird …





Die große Nikki Pezaro Show für 2017: Menschen, Tiere, Katastrophen – und viel Absurdes

28 12 2016

Wie in jedem Jahr hat Nikki Pezaro wieder ganz ganz viele Prognosen für das kommende Jahr 2017 veröffentlicht, und sie hat sich dieses Mal wirklich selbst übertroffen. Die Anzahl ihrer Prognosen ist mal wieder exorbitant hoch und – in den jeweiligen Kategorien, außer bei ihrer „Death and Health Watch“ Liste – ordentlich durchnummeriert:

  • 238 „World Predictions“ (WP),
  • 40 „Star Predictions“ (SP),
  • 65 „Wild Weather Predictions“ (WWP),
  • 13 mal geht es um die „U.K. Royals“ (UKR) und
  • 196 Namen stehen auf der Liste „Death and Health Watch“.

Wie üblich hat Frau Pezaro gaaaanz viele Katastrophen im Angebot: Erdbeben (69 mal genannt, überall in der Welt), Terrorangriffe (mehr als 50 Ziele, darunter auch der sichere „Treffer“ Kabul), mehrere Vulkanausbrüche (wie jedes Jahr dabei: Mount St. Helens), diverse Wirbelstürme, ein paar verheerende Brände (z.B. Rom, Moskau, Buckingham Palast) und dazu noch die ein oder andere Überschwemmung (Island, „Scottish Highlands“). Das Übliche also, und wie immer vollkommen wertlose „Prognosen“, weil eine zeitliche Einordnung völlig fehlt.

Beim Thema Menschen sieht sie die bei Promiprognosen so beliebten Trennungen von Promipaaren voraus. Dieses Mal hat sie die folgenden 15 Trennungsprognosen auf Lager:

  • Prince Albert of Monaco could split with wife. (WP158)
  • Elton John will split up, and he has to watch his health (SP2)
  • A split between George Clooney and his wife (SP 10)
  • Julia Roberts will divorce (SP14)
  • Kim Kardashian and Kayne West will split (SP 17)
  • Ellen DeGeneres and Portia de Rossi will split (SP19)
  • Keith Urban and Nicole Kidman will split (SP 20)
  • The „World’s Sexiest Man“, David Beckham, will split from his wife,
    Victoria (SP 24)
  • Eva Mendez and Ryan Gosling will split (SP27)
  • Ellen DeGeneres and Portia de Rossi will split (SP 28 – nochmal? kommen die dzwischen wieder zusammen?)
  • Keith Urban and Nicole Kidman possible split. (SP31 – ja was denn nun? Trennen sie sich „möglicherweise“ oder wirklich?)
  • Tim McGraw and Faith Hill split. (SP31)
  • Barbara Streisand and James Brolin split (SP35)
  • Annette Bening and Warren Beatty split. (SP36)
  • Justin Timberlake and Jessica Biel split. (SP37)

Ach ja, Helene Fischer und Florian Silbereisen kennt Frau Pezaro nicht, sonst wären die bestimmt auch auf der Liste …

Kommen wir nun zu den Tieren, denn auch da hat Nikki Pezaro immer mal wieder tolle, teils bizarre, Ideen. Hier das Angebot für 2017:

  • böse Grizzlybären (Hikers are confronted and attacked by Grizzly bears like in the movie The Revenant, WP29)
  • ein Elefant mit 2 Rüsseln (An elephant will be born with 2 trunks, WP95)
  • kannibalistische Pandas (Pandas will start eating each other in China, WP97 – vielleicht eine Folge von WP98: There will be a bamboo shortage in China)
  • Riesenmarienkäfer (Giant ladybugs invade a city, WP103)
  • Killereichhörnchen (Squirrels attack people worldwide, WP104)
  • ein bebrillter Hund als Lehrer (A dog with glasses will become a school teacher, WP105)
  • ein Killerpiranha (A piranha fish escapes from a water tank and eats many people, WP109 – für ein Tier, das 20-35cm groß werden kann eine respektable Leistung!)

Ich frage mich ja schon lange welche Substanzen man zu sich nehmen muss, damit man Jahr für Jahr solche Prognosen raushaut …

Nun zum Rest der Prognosen, und da nimmt Italien einen überaschend großen Platz ein. OK, das Land hat gerade Probleme (Italy going broke, WP2) und wird eines seiner bekanntesten Wahrzeichen beraubt (Leaning tower of Piza in Italy collapsing, WP9). Dazu ein Brand in Rom (Rome, Italy on fire, WP17), ein großes Erdbeben (Huge earthquake in Italy devastating the country, WP92), ein Angriff auf den Vatikan (An attack on the Vatican and the Pope, WP 187) und gleich zwei Vulkanausbrüche (2 volcanoes will erupt in Italy, WP7) – die Rache der Italiener für dieses blöde Jahr wird aber – laut Frau Pezaro – fürchterlich sein: es droht die große Nudelkrise (A world wide pasta shortage, WP3).

Was haben wir noch? Ach ja, eine Revolution in Kuba (A Cuban revolution, WP54) und Kuba wird der 51. US-Bundesstaat (Cuba becoming the 51st US State, WP15 – auch WP42 und WP235)! Im Eriesee landet ein UFO (WP72), es gibt auf der ganzen Welt gleichzeitig sichtbare Regenbögen (??? – WP30) und ein Meteor fällt auf San Francisco (WP37).

Sonst noch was? Aber klar doch! Meine Lieblingsprognose 2017 (WP114):

A vacuum cleaner kills a person

Wie werde ich jetzt diese Bilder im Kopf los?

(Nikki Pezaro ist Nummer 8 der Astrologen / Wahrsager / Hellseher für 2017)








%d Bloggern gefällt das: