Jetzt doch: Bundesanstalt für Arbeit fördert Astrologieausbildung!

31 10 2009

Mitte September hatte die „Astropraxis“ von Frau Fritsch aus Hamburg schon auf astrologie.de vollmundig verkündet, dass die angebotene Astrologieausbildung bald über Bildungsgutscheine der Bundesagentur für Arbeit finanziert werden kann. Der Artikel selbst wurde übrigens inzwischen wieder aus dem Portal entfernt, und auch ähnliche Ankündigungen auf der Webseite der Astropraxis waren einem ständigen Veränderungsprozess unterworfen. Es wurde dann sogar gemutmaßt, dass mein Kommentar auf dem GWUP-Blog, in dem ich die Finanzierung einer solchen Ausbildung aus öffentlichen Mitteln als Skandal bezeichnete, vielleicht der Start einer urbanen Legende sein könnte …

Jetzt sieht es anders aus: Es ist keine urbane Legende sondern traurige Wahrheit! Auf KURSNET liefert die Eingabe des Stichworts Astrologie tatsächlich ein Kursangebot*, das mit Bildungsgutscheinen gefördert werden kann – allerdings nicht das der oben erwähnten Astropraxis von Frau Fritsch sondern das der Astrologieschule Sabine Bends u. Holger Faß GbR und natürlich fehlt ein entsprechender Hinweis auf deren Webseite nicht (ganz unten!). Schaut man auf die in KURSNET hinterlegte Kursbeschreibung, dann findet sich dort das Änderungsdatum 19.10.2009 – seit knapp 2 Wochen ist es also möglich, dass eine Ausbildung, die zum Ausnutzen der Hilflosigkeit von Menschen führen kann, aus Steuergeldern finanziert wird. OK, ich weiß natürlich dass nicht alle Astrologen als schamlose Abzocker via Astro-TV Anrufern das Geld aus der Tasche ziehen – aber das macht die Astrologie weder sinnvoller noch seriöser. Tatsache bleibt, dass jetzt pseudowissenschaftlicher Nonsens per Ausbildung zum Sternenschwurbler staatlich gefördert werden kann, und das kann man wirklich nur als skandalös bezeichnen!

Vielleicht sollte ich jetzt doch mal versuchen meine schon vor 6 Wochen vorgeschlagenen Kurse im KURSNET unterzubringen – weniger plausibel als die Astrologieausbildung sind sie auch nicht:

  • „Aufzucht und Haltung von Dinosauriern“ (im Bereich Tierzucht, -pflege, -haltung), immerhin gibt es dazu ein wunderbares Lehrbuch (das man vor einigen Jahren als Spektrum-Abonnent in einer pdf-Version herunterladen durfte)
  • Ausbildung zum „Gästeführer(in) Atlantis“ (im Bereich Reiseleitung, Fremdenführung), analog der sicherlich hervorragenden Ausbildung „Gästeführer(in) Eifel“ – mit dem kleinen Unterschied, dass das Reiseziel nicht so genau festglegt ist. Die Lokalisierungshypothesen erfordern ja Reisen in eine ganze Reihe touristisch interessanter Gegenden (die dann natürlich auch über die Bildungsgutscheine bezahlt werden sollten) …
  • „Tastaturbedienung per Telekinese“ – ein Kurs zur Optimierung der Computer-Skills: Kaum gedacht bewegen sich die Tasten automatisch, und das unabhängig davon ob nur Texte abgetippt oder komplexe Programme geschrieben werden sollen (für den Bereich EDV-/IT-Grundlagen)

* da das mit dem Webcite-Trick nicht funktioniert hat, hier ein paar Screenshots dazu:

2009-10-31 11.35.13

2009-10-31 11.35.59

2009-10-31 11.36.10

 

Advertisements

Aktionen

Information

7 responses

31 10 2009
Manuel

Ich habe das Gefühl wir bewegen uns zurück ins Mittelalter.

31 10 2009
wahrsagercheck

@Manuel
Da bist du nicht der Einzige!

3 11 2009
Hilfe, Gleichberechtigung! « Ein feste Burg ist unser Gott

[…] Hilfe, Gleichberechtigung! By bundesbedenkentraeger Sachen gibt’s! Zum Beispiel einen Blog, der sich scheinbar der Aufgabe verschrieben hat, die Wahrsagerei kritisch zu begleiten, oder so. Jedenfals wurde dort ein Artikel […]

6 11 2009
Tedora

Im Mittelalter wurden Menschen für unerklärliche Selbstverständlichkeiten wie Intuition, Sensibilität oder ihre Fähigkeiten für schnelle Auffassungsgabe und logische Verknüpfungen, Menschenkenntnis u.a. auf dem Scheiterhaufen verbrannt..

Jetzt meint wohl das Arbeitsamt nachträglich einige diese Untaten etwas wiedergutzumachen, aber leider leider genau so unsinnig und genauso lächerlich wie damals. Arbeitsamt sollte zunächst seine Mitarbeiter zu einem Anfängerkurs für Astronomie schicken, damit sie erstmal lernen, dass es sich bei den Sternen der Sternbilder um Sonnen handelt bevor sie Unsinniges amtlich besiegeln. Und, um endlich zu begreifen, dass die beliebten Sternbilder der Astrologen mit große Wahrscheinlichkeit nicht mehr in diese Konstellation existieren.. Eine normal aufgeklärte Person mit Durchschnittsneugier kann auch selbst darauf kommen, wie alt diese Informationen sein müssten bis sie uns mit der bekannten Lichtgeschwindigkeit erreichen. Fachleute es können das sicher besser erklären als ich, dass Astrologie in etwa wie Homöopathie arbeitet, nämlich mit DINGEN, die in der Form wie sie suggeriert werden nicht vorhanden sind.

Ich würde es mir wünschen, dass es einen Mittelweg gäbe anstatt vieles zu Übertreiben oder zu Untertreiben. Es ist wie mir vielem im Leben, es kommt immer darauf an, was man etwas, und wie man es macht.. Wichtig ist dabei, die Zumutbarkeits- und Geschmacksgrenzen unbedingt einzuhalten.

Herzliche Grüße

Tedora

7 11 2009
Dr. Moegebier

Andererseits zeigt so was die Hilflosigkeit der Agentur gegen steigende Arbeitslosenzahlen!
Es ist ein Jammer!

Moegebier

15 11 2009
Marlene

Hallo,

ich finde es erstaunlich, wenn schon nicht nur die Arbeitsagentur, sondern auch die Ausbildung kritisiert wird, dass dann nicht wenigstens vorher eine Recherche erfolgt.

Tedora, kein Astrologe und keine Astrologin behauptet, mit den tatsächlich vorhandenen, wissenschaftlich nachgewiesenen astronomischen Gegebenheiten unseres Weltalls zu arbeiten – Astrologie arbeitet mit Symbolen und ist eine Symbolsprache, abgeleitet von astronomischen Gegegebenheiten. Dies wird in jedem astrologischen Grundlagenkurs auch vermittelt.

Zu dem Thema Ausnutzung von Menschen hat sich der bundesbedenkenträger in seinem Beitrag ja schon ausführlich geäußert – dem möchte ich nur hinzufügen, daß jede Verkaufsschulung, um einem Menschen, der sich keinen Neuwagen leisten kann, doch einen anzudrehen – z.B. – zur Ausnutzung von Mitmenschen führen soll – nicht nur kann…

Herzliche Grüße,
Marlene

29 11 2009
quakergirl

Does anyone have a link to the writings of the Wahrsager from the Schwarzwald? He lives and died many years ago I believe. It used to be available on internet several years ago. It spoke of a 2 pronged Russian invasion into Germany, followed by the Chinese. Europe ends up being like in the middle ages.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: