Was uns 2009 erwartet (Teil 2) – Allgeiers Astrologisches Jahrbuch

31 12 2008

Jedes Jahr werden verschiedene Almanache veröffentlicht, und manchmal kaufe ich mir auch den ein oder anderen. So habe ich Allgeier’s Astrologisches Jahrbuch (ISBN-Nr. 978-3-9809098-5-3) erworben und fand überraschenderweise noch eine Prognose für 2008:

Zwischen den Israeli und den Palästinensern könnte Ende 2008 tatsächlich so etwas wie ein vorläufiger Friedensvertrag zustande gekommen sein.

Ob der Krisenherd 2009 wirklich entschärft wird – wie im weiteren Verlauf des Textes zu lesen – bleibt natürlich noch abzuwarten, aber das ist natürlich eine absolute Fehlprognose. Ansonsten sind die Autoren (die ihre Artikel nicht namentlich unetrzeichnen) übrigens wesentlich vorsichtiger.

Es überwiegen nichtssagende Allgemeinplätze a la „Jahr beginnt so günstig wie seit vielen Jahren nicht mehr“, „überaus stabile Grundsicherheit“ (jeweils Deutschland), „… könnte direkt von der Saturn-Pluto-Spoannung betroffen sein“ (USA), „mit Pluto-Uranus wird es etwas schwieriger“ (China) und so weiter. Dazu ein paar Schlagworte wie Tierseuchen (Großbritannien) oder Naturkatastrophen (USA, China) die kommen können bzw. von denen das Land wohl verschont bleibt. Alles wenig aufregend und  eher langweilig zu lesen.

Ab Seite 203 wird es unter dem Titel „Saturn-Quadrat-Pluto Schon Ende Oktober geht es los!“ ein wenig spektakulärer.  OK, bis Seite 207 werden lediglich historische Begebenheiten mit astrologischen Konstellationen in Verbindung gebracht, aber dann wird’s gruselig. Die astrologischje Situation wird mit 1914 und 1939 verglichen – und auf Seite 208 fragt der – nicht namentlich genannte – Autor: Müssen wir zu Weihnachten 2009 mit einer ähnlich scheußlichen Gewalttat wie der vom 11. September 2001 rechnen? Vielleicht sogar mit einem Terroranschlag, der in seinen Auswirkungen noch schlimmer sein wird?

Und wem dies noch nicht reicht, der erfährt auf Seite 210, dass es um den 10.  August 2010 eine „ungeheuer explosive Verschwörung“ am Sternenhimmer zu deuten gibt. Also: Zur fanatischen Einstellung (Saturn-Pluto), die jede Vernunft unterdrück, kommt eine starke, fast unbeherrschbare Gewaltbereitschaft (Uranus-Pluto), verbunden mit großem Risiko, dass sich auch eine Nataturkatastrophe einstellt. Dazu noch der Hinweis auf Tschernobyl und dann folgt noch ein wenig relativierendes Gefasel über Kriegsgefahren. Aber Rettung naht gegen Ende des Artikels auf Seite 211: „Wir brauchen positiv besetzte „morphische Felder“, die dem Fremdenhass, der Ablehnung der Andersartigkeit anderer Menschen, Paroli bieten können.“ Nun gut – wenn diese morphischen Felder funktionieren würden wäre das ja durchaus eine Lösung, aber daran muss man doch ein wenig zweifeln … … und zum Glück erfüllen sich die Prognosen der Auguren sowieso nur in den seltensten Fällen.

Advertisements

Aktionen

Information

2 responses

1 01 2009
Andre

Das was Schäuble da aktuell abzieht, kommt der angedeuteten Zeitperiode schon sehr nahe. Wenn wir den Typen nicht schleunigst los bekommen, sehe ich schwarz für uns Deutsche. Es könnte wieder so kommen, wie schon einmal.

15 01 2009
FAIL³ :: cimddwc

[…] was written by a certain Michael Allgeier, also not unknown (German) in the astro scene. Again with a date-of-birth selection dialog – however, even though […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: