Silvesterspannung: Gibt es dieses Mal echte Prognosen bei Loop?

30 12 2013

Wie im letzten Jahr hat das astrologische Online-Magazin Loop! auch für 2014 wieder seine Leser dazu aufgerufen, astrologische Prognosen für das kommende Jahr einzusenden. Die Frist endet zu Silvester, und ich bin wirklich gespannt, ob es dieses Jahr wieder ein paar Einsendungen gibt, nachdem die beiden Texte im letzten Jahr mich nicht überzeugen konnten. Die Bedingungen sind dabei ggenüber dem Vorjahr fast unverändert, so dass ich mir eine erneute Kritik der Forderungen an die einzureichenden Texte fast ersparen könnte,wenn die Verantworlichen nicht die meines Erachtens wichtigste Forderung an die Einsendungen über Bord geworfen hätten. Diese Anforderung 3 lautete:

3. Alle gemachten Aussagen sollten weitestgehend eindeutig sein, d.h. die Aussage sollte beim Eintreten des Ereignisses  darauf beziehbar sein.
Wenn man sich dazu nicht in der Lage sieht, dann ist es durchaus legitim, darauf hinzuweisen. Wer glaubt, dass Dortmund auch 2013 deutscher Fußballmeister wird, sollte dies auch so ausdrücken, wer nur eine Tendenz für ein gutes Abschneiden sieht, benennt das dann eben so.

Genau diese – meiner Meinung nach wichtigste – Anforderung fehlt jetzt. Schade eigentlich, aber vielleicht lassen sich die Einsender ja von der kleinen Ermutigung motivieren, die der diesmaligen Auflistung der Anforderungen an einen einzureichenden Text folgt. Diese beginnt nämlich mit folgendem Kurzsatz:

Astrologie funktioniert.

Hmmm – Belege bitte, und natürlich keine Anekdoten! Aber klar, unter Astrologen ist das natürlich unumstritten. Im weiteren Text findet sich auch diese schöne, allgemeingültige Wahrheit:

Die Zukunft bleibt aber immer nur ein Ort von potentiellen Möglichkeiten.

Ja klar, in der Zukunft kann alles mögliche passieren.

Manche davon sind wahrscheinlicher als andere, allein das aufzuzeigen, kann eine konstruktive Hilfestellung sein. Mehr ist nicht verlangt.

Auch das stimmt natürlich, es gibt Dinge, die wahrscheinlicher sind als andere. So werde ich im Jahr 2014 mit großer Wahrscheinlichkeit nicht zum Vorstand eines DAX-Unternehmens berufen, auch dass der FSV Mainz 05 deutscher Fußballmeister wird ist eher unwahrscheinlich. Dagegen ist es sehr wahrscheinlich, dass ich im Laufe des Jahres ein Bad nehmen werde und dass Basketballprofi Dirk Nowitzki für seine Dallas Mavericks in einigen Spielen mehr als 20 Punkte erzielen wird. Aber klar, ich weiß, das war so von den Loop!-Autoren ganz bestimmt nicht gemeint …

Und wer immer den Mut hat, dabei konkret zu werden, kann auch scheitern – sprich daneben liegen.

Aber klar doch, das liegt in der Natur der Sache …

Darin unterscheiden sich Astrologen in Nichts von anderen Berufszweigen, die Diagnosen und Prognosen erstellen.

Nun ja, aber die „anderen“ trauen sich mit ihren exakten Prognosen durchaus an die Öffentlichkeit, und müssen es dann aushalten, wenn die Presse die Aussagen überprüft. Und wenn in diesem Beispiel eine Bank lediglich vorausgesagt hätte, dass die Kurse mal steigen und mal fallen werden, dann hätte sie sich erst Recht der Lächerlichkeit preisgegeben.

Für die Astrologen wäre es übrigens gar nicht schwer ihre Einschätzungen der Zukunft prüfbar zu formulieren, sie müssten es nur wollen. Und das wäre wirklich sehr einfach, denn sie müssten nur bei ihren prognostischen Aussagen einfach nur dazu schreiben, unter welchen Umständen sie diese als erfüllt ansehen, und unter welchen eben nicht. Erst im Nachhinein irgendwelche konkreten Ereignisse in eine diffuse Prognose hineinzudefinieren wäre dann unmöglich. Meiner Hochachtung können sich all jene, die sich so etwas trauen, gewiß sein, – es sei denn es handelt sich um Trivialitäten, deren Eintrittswahrscheinlichkeiten sowieso bei nahezu 100% liegen.

Also los, liebe Astrologen! Traut euch! Ich freue mich schon auf entsprechende Beiträge bei Loop!


Aktionen

Information

2 responses

30 12 2013
Bernd

Meine Prognose
Ed wird sich niemand trauen😉

30 12 2013
Astronomische Summen: “Psychics” werden weltweit zur Plage @ gwup | die skeptiker

[…] Wahrsagerchecks-Blog analysiert Kunkel die astrologischen/übersinnlichen Vorhersagen für 2014 des Online-Magazins Loop, der ägyptischen Wahrsagerin Joy Ayyad, der Sternseherin Elizabeth Teissier und des […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: